Altersweisheiten

cover fertig

 Was hier mir ein paar Zitaten begann, ist nun immer mehr angewachsen und Teil des neu erschienen Buches „Mit spitzer Federgeworden. In diesem Buch finden Sie für alle Lebenslangen ungewöhnliche Aphorismen, die sich gut als Zitate für Reden und Schriften eignen, hier als kleine Leseprobe Gedanken zum Alter: 

1. Du entdeckst, dass es auch von ganz unten noch bergab gehen kann.

2. Du kannst dich immer wieder am selben Witz erfreuen, weil du die Pointe vergessen hast.

3. Deine schlimmsten Verwandten werden auf einmal ganz nett wegen der Aussicht auf dein Erbe.

4. Du entdeckst, dass Schwerhörigkeit kein Leiden ist, sondern eine Gnade.

5. Du merkst, dass Zeit stehlen die schlimmste Form des Diebstahls ist.

7. Wenn du einen, der dich grüßt, nicht erkennst, denke, dass der sich so verändert hat.

8. Wenn dich jemand grüßt, der dir unbekannt ist, denke: der ist verkalkt und verwechselt dich.

9. Wenn du nicht mehr zu den Schuhen hinunter kommst, kauf dir Slipper.

10. Schau dich nach fremden Frauen um! Das ist gut für dein Genick.

11. Du weißt nun, dass Altersweisheit nur Wurstigkeit ist.

12. Ärgere deine Altersgenossen, indem du mit deinem unersättlichen Sexualtrieb protzt.

13. Protze aber nicht zu sehr mit deinem Sexualleben, denn das ist eine Alterserscheinung (z.B. Heino, Costa Cordalis).

14. Richtig alt bist du, wenn dir deine Kinder alt vorkommen.

15. Auch in einer Ruine kann man sich eine hübsche warme Wohnküche einrichten.

16. Wenn du schlechter siehst, hat das den Vorteil, dass du nicht mehr so oft sauber machen musst.

17. Früher fragtest du: „Was der ist schon gestorben?“ Nun sagst du: „Was, der lebt noch?“

18. Glaube nicht alles, vor allem nicht dein Alter!

19. Wenn du dich wohl fühlst, gehe zum Arzt. Der sagt dir, dass du keinen Grund hast.

20. Endlich kannst du fremdes Geld ausgeben, nämlich das deiner Erben.

21. Du armes Schwein hast nun keinen Urlaub mehr.

22. Dein Abendgebet: „Oben klar und unten dicht: Lieber Gott, mehr will ich nicht.“

23. Höre mit dem Heimwerken auf, wenn du länger nach dem Werkzeug suchst, als du arbeitest.

24. Merke: Altersweisheit ist das, was die jungen Leute nicht hören wollen.

25. Merkwürdig ist, dass das andere Geschlecht schneller altert als das eigene.

26. Weise Erkenntnis einer Frau: „Oh Gott, jetzt altere ich schon stündlich.“

27. Wenn du schon vergesslich wirst, schmeiß jedenfalls das Unangenehme aus deinem Hirn.

28. Schiebe alles Unangenehme auf, vielleicht musst du es ja gar nicht mehr tun.

29. Spare dir so viel Gehirn auf, dass du deine Blödheit verbergen kannst.

30. Du kennst noch alle Wochentage: Rosenmontag, Faschingsdienstag, Aschermittwoch, Gründonnerstag, Karfreitag…

31. Erst hast du dich oft überarbeitet, und nun hast du dich oft überfressen.

32. Wenn du schon nach ein bisschen Alkohol schwindlig wirst, spürst du die Erdrotation.

33. Du bist völlig ausgelastet mit dem Lesen der Beipackzettel deiner Medikamente.

34. Lass den Kopf nicht hängen, auch wenn der Busen bzw. der … hängt.

35. Die Namen deiner Medikamente übersteigen das Fassungsvermögen deines Gehirns.

36. Bevor du eine Urlaubsreise antrittst, notiere dir dein Reiseziel, falls du die Flugscheine verlierst.

37. Wenn du schon lange verheiratet bist, kommst du in die Märtyrerabteilung des Himmels.

38. Irgendwann wirst du allein schon von deinen Medikamenten satt.

39. Du brauchst nicht mehr so viele Weihnachts- und Neujahrsgrüße zu schreiben.

40. Leider erbst du nichts mehr.

41. Mit zunehmendem Alter wird jeder Tag wertvoller für Dich.

42. Wenn du einkaufen gehst, schärfe deiner Partnerin ein, dass sie dich inzwischen nicht vergessen soll.

43. Wenn deine Partnerin nicht zum Frühstück erscheint, muss es nicht so sein, dass sie sich mal richtig ausschlafen will.

44. Du erfährst, ob das Sprichwort stimmt: Essen ist der Sex des Alters.

45. Was dir vom Mittagessen zwischen den Zähnen hängen bleibt, ist dein Abendessen.

46. Bevor du ein Vorspiel beginnst, denk an das Nachspiel!

47. Klebe dir einen Zettel aufs Armaturenbrett deines Autos: „Bremspedal in der Mitte!“

48. Spar‘ dir das Geld für Schlafmittel: Ein Fernseher tut’s auch!

49. Du bist deiner Zeit voraus: Du frühstückst um 6 Uhr.

50. Und dein Abendessen brauchst du schon um 16.00 Uhr.

51. Du hast immer Zeit, wenn du willst.

52. Du hast nie Zeit, wenn du nicht willst.

53. Endlich glauben dir die Menschen, dass du kein Hypochonder bist.

54. Der Vorrat an Gehirnzellen wird zur überschaubaren Größe.

55. Kleidung, die du kaufst, kannst du jetzt ewig tragen.

56. Deine Gelenke sind zuverlässiger als der Wetterbericht.

57 Du kannst die Leute mit Details deiner Operationen erfreuen.

58. Du lernst, dass Kaffee eines der wichtigsten Dinge im Leben ist.

59. Du kannst dir zu jeder Zeit und immer wieder jeden Film anschauen.

60. Freue dich über deine Rente. Deine Kinder kriegen einmal nur halb so viel.

61. Du solltest lernen, fröhlich zu sein, auch wenn du keinen Grund hast.

62. Überlege dir, ob du nicht bei der Wiederauferstehung besser liegen bleiben solltest.

63. Du konzentrierst dich aufs Wesentliche: Früher hast du gearbeitet und dann dein Geld abgeholt. Jetzt holst du nur noch dein Geld ab.

64. Dein innerer Schweinehund hat schon das Zeitliche gesegnet.

65. Der morgendliche Blick in den Spiegel beweist: Die Alterung findet nachts statt.

66. Du fragst dich, ob du so alt wirst, wie du aussiehst.

67. Du kannst deine Leiden nicht mehr kurieren, sondern musst dich mit ihnen arrangieren.

68. Du brauchst dich nicht mehr zu ändern. Die anderen sollen sehen, wie sie mit dir zurecht kommen.

69. Sei vorsichtig beim Sex im Alter: Stell die vor, euch rafft beide ein Herzinfarkt hinweg und man findet euch so.

70. Gehöre nicht zu denen, die schon tot sind, bevor sie gestorben sind.

71. Verwende die übrig gebliebenen Gehirnzellen dazu, zu verbergen, dass die anderen schon längst weg sind.

72. „Altersheimer“ ist unheilbar.

74. Frage deine Bank, was du tun sollst, wenn du dir die PIN nicht merken kannst, sie aber nicht aufschreiben darfst.

75. Du könntest die PIN aufschreiben und gut verstecken, wenn du dir das Versteck merken kannst.

76. In deiner Wohnung sind Heinzelmännchen am Werk, die alles immer woanders hinlegen.

77. Wenn du mit deinem Auto etwas Schwarzes überfährst, könnte es je nach Größe eine Katze, ein Hund oder ein Pfarrer gewesen sein.

78. Die Zahl deiner überlebenden Mitschüler passt sich dem Merkvermögen deines Gehirns an.

79. Du hast einen hervorragenden Entschuldigungsgrund für alles, was du nicht tun magst: Vergesslichkeit!

80. Beim Sex wird’s spannend: Klappt’s oder Klappt’s nicht?

81. Du spürst, dass die Auffaltung des Gebirges noch nicht abgeschlossen ist, sondern die Berge immer höher werden.

82. Du entwickelst dich zum Forscher: Du forscht nach deinen Schlüsseln, dem Portemonnaie…

 83. Deine Nachkommen erwarten keine vernünftigen Ratschläge von jemandem, der nicht einmal die neuesten Apps kennt.

 84. Du zählst zu den Hochbetagten, wenn Du nur noch von wenigen Geburtstagsglückwünsche bekommst, die aber dafür doppelt.

85. Du bist fahrtauglich, solange du noch dein Auto nach dem Parken wieder finden kannst.

86. Wenn dir schwindlig ist, versuche festzustellen, nach welcher Richtung sich alles um dich dreht. Wenn sich alles links herum dreht, iss Joghurt mit rechts drehender Milchsäure.

 87. Das Alter hat einen großen Vorteil: Du hast immer eine Entschuldigung für alles

88. Freue dich jeden Morgen, wenn du aufwachst, denn das wird nicht immer so sein

89. Freue dich auch, wenn deine Frau aufwacht… (s.oben).

 90. Irgendwann dämmert dir, dass nicht der Föhn schuld an deinem Zustand ist.

91. Es fällt dir nicht mehr schwer, vorausschauend zu planen.

92. Du kannst sparen: Es genügt dir ein einziges Buch, weil du dessen Inhalt alsbald wieder vergessen hast.

 93. Wenn du mit dem Auto fährst, fahre schnell genug, damit du dein Fahrziel unterwegs nicht vergisst.

94. Wenn du dich schlapp und müde fühlst, schiebst du es erst einmal aufs Wetter, aber dann…

95. Am Schmutz kannst du dein Alter ablesen: Erst wischt du jede Woche Staub, dann nur, wenn du ihn siehst, und schließlich nur noch, wenn du dich zum Saubermachen aufraffen kannst.

96. Du sparst Porto, weil du immer weniger Geburtstagsglückwünsche versenden musst.

97. Du giltst als weise, weil du nicht mehr die Nerven für einen Streit hast.

98. Das Alter bringt andere Freuden mit sich, z.B.: dass dein Partner am Morgen auch wieder aufgewacht ist.

99. Wenn du dich bückst, um deine Schuhe zu schnüren, überlege, was du sonst noch da unten erledigen könntest.

100. Warte mit deiner Steuererklärung bis zum Ende der Frist: Vielleicht brauchst du sie ja gar nicht mehr zu machen.

101. Früher hast du an deinem Charakter gearbeitet. Nun findest du, deine Umgebung soll dich so ertragen.

102. Man ist nicht so alt, wie man sich fühlt, sondern meist noch älter.

103. Viele Frauen machen sich jünger. Mehr Neid erweckt aber eine ältere, die noch verdammt jung aussieht.

105: Das Altwerden muss man lernen: die verbliebenen Freuden intensiver und dankbarer genießen.

104. Glück im Alter bedeutet, auf ein Leben zurück blicken zu können, in dem man seine Ziele erreicht hat und nur wenig bereuen muss.

106. Alt bist du, wenn du erkennst, dass du deinem Passbild ähnlich bist.

107. Das Traurige am Leben ist, dass der Reifungsprozess immer der Alterung hinterher hinkt.

108. Jammere nicht dem nach, was dir das Alter genommen hat, sondern freue dich an dem, was dir verblieben ist.

109. Entspanne dich! Mach dir eine Not-to-do-Liste!

109. Richtig alt bist du, wenn das, was du tun solltest, mehr ist, als das, was du tun kannst.

110. Wenn du einkaufen gehst, schärfe deinem Partner ein: „… und vergiss mich nicht!“

111. Mit am Unerträglichstem im Alter ist es, dass deine Erfahrungen, die du teuer erkauft hast, von jungen Leuten nur selten befolgt werden. 

112. Ganz alt bist bist du, wenn dich jemand so anredet: „Ja , so was! Gibt’s dich auch noch?“

113. Eine Alterserscheinung ist, dass du immer mehr angebliche Promis nicht kennst und es dir total egal ist, dass sich zwei von ihnen trennen,  zumal du gar nich gewusst hast, dass sie beieinander waren.

114. Erst brauchst du zum Einkaufen einen Merkzettel und dann bist du zufrieden, wenn du alles besorgt hast, was du auf einem solchen notiert hast.

115. Richtig alt bist du, wenn dich das Saubermachen mehr stört als der Staub.

 

 

 

 

Im Altersheim:

 

1. Es gefällt dir im Heim besser, wenn du öfter im Fernsehen Filme über die Tierhaltung anschaust.

2. Du gewinnst neue Erkenntnisse beispielsweise, dass Essen nach 100 km Fahrt von der Großküche noch lauwarm sein kann, wenn du es serviert bekommst.

3. Du stellst fest, dass Essen ohne Vitamine nicht tödlich ist.

4. Die Glocke an deinem Bett dient nicht zum Rufen des Personals, sondern nur zu deiner Beruhigung.

5. Beim Abfassen deines Testaments hast du nicht bedacht, wer deine Haupterben sind: die Ärzte und das Heim.

6. Mache auf deine Besucher einen sehr hinfälligen Eindruck, damit für sie das Ende ihrer Besuchspflicht absehbar ist.

7. Bereite dem Personal nicht zu viel Arbeit. Im Fernsehen siehst du, was dir sonst blühen kann.

Halt! Hier geblieben! Sie befinden sich in der „Fundgrube“, in der Sie noch manches Interessante finden können. Schauen Sie sich also bitte mal um!

3 Kommentare zu „Altersweisheiten

  1. irgendwie fehlt doch hier was …..

    denke :

    füge einen 38-iger und / oder einen strick bei…. diesem seinem artilel

    denn

    wenns sooooo weit ist …..wie du schilderst

    dann

    sollte man elegant schluss machen

    besser

    als sich in einem altersheim permanent demütigen zu lassen…

    gruss jens

    ps.
    ich weiß wovon ich schreibe…
    weil ich um 2001 in heimen für eine hohe staatlche stelle recherchierte
    und dann wurden 4 heime ad hoc geschlossen …
    leider …war deprimierend und ekelhaft ….die erkenntnisse

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.