Gesundheit: Zündstoff in der „Rentner-Bravo“ (Apotheken Umschau)

In der neuesten Apotheken Umschau liest man Erkenntnisse von hoher Brisanz:

Bisher glaubte ich, dass sich Plastik nach einer gewissen Zeit abbaut. Aber auf S. 59 heißt es: „Plastik verschwindet nie.“ Es löst sich nur in kleinste Teilchen auf. die allgegenwärtig sind, sogar in der Luft.
Was man immer schon wusste, wiederholt die AU, nämlich dass Plastik die Fortpflanzungsfähigkeit der Meeresbewohner beeinträchtigt. Meine Theorie ist die, dass dies auch eine der Ursache der Entmannung der Männer sein könnte (neben der sonstigen Chemie im Essen).
Und schließlich erfahren wir in der AU, dass wir Plastik einatmen. Was es da auf die Dauer mit den Menschen anstellt, weiß man nicht. Vielleicht müssen wir unsere FFP2-Masken aufheben, um kein Asthma wegen der eingeatmeten Plastikteile zu bekommen.

Weiter lesen wir in der AU, dass Medikamente im Klärprozess nicht vollständig abgebaut werden. 37 verschiedene Wirkstoffe wurden im Trinkwasser nachgewiesen, allerdings nur in minimalen Mengen. Wer sagt aber, dass nicht auch diese schädigen können? Laut Ärzteblatt glauben 83 % der Menschen an die Homöopathie, also daran, dass minimale Dosen eines Stoffes heilen können. Müsste man dann im Umkehrschluss nicht annehmen, dass auch minimale Dosen Schäden anrichten können?

Wussten Sie übrigens, dass man Plastikpartikel auch im menschlichen Gehirn gefunden hat? Werden wir dadurch erwiesenermaßen immer dümmer?
Was mir zu denken gibt: Fische, die in der schadstoffbelasteten Themse oder an Kläranlagenausflüssen leben, wechseln ihr Geschlecht. Könnte es demnach nicht sein, dass die chemischen Zusätze in den Nahrungsmitteln von Einfluss auf das Geschlecht des Menschen sind?

 

 

Ein Kommentar zu „Gesundheit: Zündstoff in der „Rentner-Bravo“ (Apotheken Umschau)

  1. Schöne Schlagzeile: Plastikmüll macht Menschen trans! Das Gesetz zur Erhaltung der Masse ist wohl völlig in Vergessenheit geraten. Naja ich widme mich lieber dem Buch Black Out von Marc Elsberg. Danke fürs Schmunzeln am Morgen zum zweiten Kaffee.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Diese Seite verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden..