Uns fehlen die Führungspersönlichkeiten

Ja, es gab einmal Führungspersönlichkeiten bei uns. An eine wollen wir lieber nicht denken, aber der erste Kanzler und Bundespräsident konnten als solche gelten. Die Zeiten sind vorbei: Regierungsmitglieder stehen ständig im Kreuzfeuer der Kritik. Anders ist es in der Ukraine: da kann wohl Selenskij als unumstrittene Führungsfigur gelten, die dem Volk den Mut gibt, gegen eine zehnfache Übermacht anzukämpfen.

So sehr ich mich umschaue: Bei uns kenne ich nur eine Führungsfigur: Das ist Greta Thunberg. Respekt, dass sie es als junge Frau aus dem Ausland auch bei uns geschafft hat, so viele Menschen hinter sich zu bringen.

Schauen wir uns sonst bei den Frauen um, so fällt mir nur Alice Schwarzer ein, deren moralische Integrität allerdings angekratzt ist und die als Feministin zwar manches für die Frauen erreicht haben dürfte, aber die dennoch ihre Geschlechtsgenossinnen nicht so recht hinter sich bringen konnte: Denken wir nur an ihren lächerlichen Aufruf zur Büstenhalterverbrennung, weil dieses einengende Kleidungsstück angeblich von den Männern gefordert würde.

Was wir aber dringend bräuchten, wäre eine Frau mit dem Aufruf: „Women for peace!“ Wenn sie damit so viele Frauen hinter sich bringen könnte wie Greta Thunberg und wenn sie dann alle in die Ukraine marschieren würden, dann würden wohl auch die härtesten Soldaten die Waffen strecken:
https://autorenseite.wordpress.com/2022/05/10/wo-waren-sie-da-frau-schwarzer/

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Diese Seite verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden..