Was tun, wenn Putin…

Ich glaube, Putin lacht über unsere Sanktionen. Die steckt er locker weg.  Aber was passiert, wenn er uns wegen der Subventionen durch einen Cyberangriff bestraft? Natürlich würde dieser Angriff von irgendwo im Ausland gestartet, so dass sich die Urheberschaft nicht zurück verfolgen lässt.
Aber was könnten wir gegen einen solchen Angriff tun? Eigentlich sollte uns die Regierung darüber aufklären, wie es insoweit um unsere Sicherheit steht. Lässt sich ein solcher Angriff abwehren? Wie lange wird es dauern?
Haben wir vorgesorgt?
Da sind zunächst Sie als Leser angesprochen: Haben Sie immer genügend Geld im Haus, um einen Cyberangriff auf die Banken überstehen zu können?
https://autorenseite.wordpress.com/2022/02/19/alarmstufe-rot-haben-sie-keine-phantasie/

Aber auch die Politik und die Unternehmen sind gefragt. Wir haben schon öfter von Cyber-Kriminellen gelesen, die ein Krankenhaus oder Versorgungsunternehmen lahm gelegt haben und die dann dafür oft hohe Lösegelder erpresst haben. Wie viel schlimmer würde wohl ein Cyberangriff ausfallen, wenn er vom russischen Geheimdienst ausgeführt würde?
Was kann man dagegen tun?
Ein kleines Beispiel: Könnten die Supermarktkassen nicht auf autark geschaltet werden, so dass sie zeitweise vom Internet abgekoppelt sind und der Laden weiter laufen kann? Es wäre doch unvorstellbar, wenn die Supermärkte schließen müssten, weil die Kassen nicht funktionieren.

Wir bewegen uns also auf dünnem Eis und erwarten, dass die Regierung nicht einfach den Kopf in den Sand steckt, sondern sagt, „was Sache ist“.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Diese Seite verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden..