Corona: Der große Unsinn

In meinen Aphorismen ist zu lesen:

Wir tun so viel und wissen so wenig.

Das bewahrheitet sich gerade in dieser Zeit der Pandemie. Nun gilt also in manchen Ländern die G2-Regel, was für die Geschäftsinhaber herbe Verluste bedeutet. Warum darf man nicht weiter mit FFP2-Masken einkaufen? Sie bieten einen 94%-igen Schutz, wie ich selbst auch schon beim Wunder von ALDI festgestellt habe. Das Max-Planck-Institut hat gerade heraus gefunden: “ Wenn sich ein infizierter und ein gesunder ungeimpfter Mensch in einem Innenraum auf kurzer Distanz begegnen, liegt die Ansteckungsgefahr demnach auch nach 20 Minuten nur bei 0,1 Prozent.“
Zum Vergleich: Die Impfung bietet nur einen 90%-igen Schutz.
Bei dieser Sachlage ist es ein geradezu unglaublicher Unsinn, wenn man für die Geschäfte die Einhaltung der G2-Regel verlangt? Ich glaube nicht, dass man damit beim Verfassungsgericht durch kommt. Dessen Urteil, auf das man sich gerade beruft, ist durch die neuen Erkenntnisse überholt.

Übrigens: Wir hätten auch längst die Pandemie mit Boostern in den Griff bekommen können, aber unsere Regierung war zu träge:
https://autorenseite.wordpress.com/2021/11/28/wir-brauchen-keine-impfpflicht/

Wenn nun die Impfpflicht kommen soll, ist das womöglich zu spät, weil sich die Omikron-Variante inzwischen ausgebreitet hat und die Impfung dagegen wohl nicht wirkt. Vielleicht haben wir ja Glück und Omikron verläuft milde, wie die Vorsitzende des südafrikanischen Ärzteverbands, Dr. Angélique Coetzee berichtet. Dann könnten womöglich viele Omikron-Erkrankte durch einen schlichten Verlauf der Infektion auf natürliche Weise Abwehrkräfte gegen Corona aufbauen.

Man sieht: Bei so vielen Unsicherheiten eine Impfpflicht zu fordern, ist womöglich ein Schuss in den Ofen, der u.U. Demonstrationen auslöst, bei denen vielleicht auch bei uns die Polizei wie in den Niederlanden auf Menschen schießen muss. Darüber sollte der künftige Kanzler Scholz noch einmal gründlich nachdenken, bevor er sich an die Impfpflicht heran wagt. Die ausufernden gewaltsamen Demos seinerzeit anlässlich des G20-Gipfels in Hamburg sind womöglich für ihn nur ein Vorgeschmack des Kommenden gewesen. In Wien haben gerade 42.000 gegen die Corona-Maßnahmen demonstriert. Und auch der Fackelprotest gegen Frau Köpping zeigt, wohin die Reise geht.

Scholz sollte auch auf den Chef der Ständigen Impfkommission, Thomas Mertens, hören: „Ich persönlich bin kein Freund einer Impfpflicht. Das war ich noch nie und das werde ich auch nicht mehr werden.“

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Diese Seite verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden..