CDU: Wahl des Parteivorstands – Mein Beileid, Frau Buder

Ich bin zwar ein Mann, habe mich aber wegen der besonderen Lage der CDU dafür ausgesprochen, dass sich auch eine Frau um den Posten der Parteivorstandes bemühen sollte. Sie hätte zwar keine echten Chancen gehabt, würde aber einen Achtungserfolg erzielen, der auch anzeigen würde, wie groß das Unbehagen der Parteibasis an ihrer Führung ist.
Nun wollte Frau Buder kandidieren, aber der Vorstand von Märkisch-Oderland hat das nicht zugelassen.
Dazu habe ich zwei Fragen, die bei einer lebendigen Demokratie von der CDU zu beantworten wären:
Warum wurde ihre Bewerbung abgelehnt? Hat man Angst davor, dass ihr Achtungserfolg zu groß ausfallen könnte?
Und warum braucht jemand, der sich zur Wahl stellen will, überhaupt das Placet seines Vorstandes? Die Parteibasis der CDU ist doch nicht so blöde, dass ihr nur von Vorständen „gesiebte“ Bewerber vorgesetzt werden dürfen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.