Kaum zu glauben: Als ein Blatt Papier noch einen Wert hatte

Als ich jung war, hatte nach dem Krieg jedes Blatt Papier noch einen Wert. Deshalb ging man sparsam damit um. Wenn ein  Schreiben nur auf einer Seite beschrieben war, benutzte man die andere als Schmierpapier. So wurde das Papier nachhaltig genutzt.

Inzwischen sieht es anders aus. Eine Papierflut ist über mich herein gebrochen. Die Schreiben, die ich erhalte werden immer mehr und immer länger. Wieso ging das früher anders? Wer soll das alles lesen?
Typisch ist auch, dass die Postbank nicht mehr die kleinen Kontoauszüge heraus gibt, sondern inzwischen größere auf einseitig beschriebenen DIN-A4-Seiten. Da verbraucht man nun mehr als doppelt so viel Papier wie vorher. Offenbar handelt es sich auch noch um Thermopapier, das  teurer in der Produktion sein dürfte als normales Papier.  Aber Papier hat heute eben keinen Wert mehr und das schadet der Umwelt.  Der Anfall an Müll wächst und es müssen mehr Bäume gefällt werden.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Diese Seite verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden..