Wahlkampfendspurt: Rote Socken oder Raubtierkapitalismus?

Es ist ja eine Wiederauflage der Rote-Socken-Kampagne, was die Union veranstaltet: Hier die guten Bürgerlichen und dort die Gefahr von Links mit der „Mauerschützenpartei, die aus der NATO raus will und den Kommunismus einführen will…“
Was die Vergangenheit der Linken anbetrifft, so hat die Union gute Gründe, ihre eigene zu verschweigen:
https://autorenseite.wordpress.com/2020/02/14/ist-die-cdu-eine-nazi-partei/
Wir sehen also bei der Union: Menschen und Parteien können sich ändern.
Und wenn die die Sozis nun vielleicht mit den Linken koalieren: den NATO-Austritt und andere Themen werden die Linken nicht durchsetzen können. Die Welt geht also nicht unter, auch wenn Laschet das Gegenteil behautet.

Warum beansprucht eigentlich die SPD nicht die bürgerliche Mitte auch für sich und kämpft umgekehrt gegen die rechten Raubtierkapitalismus, sprich: Merkelismus?
https://autorenseite.wordpress.com/2021/08/15/schmaehschrift-was-union-waehler-wollen/
In der Union hört man dauernd etwas vom „Aufbruch“. Das bedeutet doch das Eingeständnis, dass bisher vieles schief gelaufen ist.
Und diesen notwendigen Aufbruch trauen die Wähler nach den Umfrageergebnissen eher einer Regierung ohne Laschet und ohne seine Partei zu. So, wie in dem Link oben geschildert, kann es ja nicht weiter gehen. Das hat auch die Union widerwillig eingesehen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Diese Seite verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden..