Corona: Ein erschreckendes Bild im Fernsehen

Nun haben die Schulen wieder geöffnet und wir sahen in den Fernsehnachrichten natürlich Bilder dazu. Man sah dabei, wie Schüler fleißig etwas schrieben. Was mich dabei erschreckt hat, war die Tatsache, dass viele „mir de Nase schrieben“, d.h. sie hielten den vorgeschriebenen Abstand zwischen Augen und Heft nicht ein, ohne dass die Lehrkraft dagegen eingeschritten wäre.
Wenn ich da an meine Schulzeit zurück denke: Da ging der Lehrer mit dem Rohrstock durch die Bankreihen. Und wenn da jemand seine Nase zu tief in ein Heft steckte, gab es einen Schlag mit dem Rohrstock auf die nackten Waden. Das haben wir uns gemerkt.
So etwas wäre heute völlig unmöglich, aber es hat mir nicht geschadet: Ich brauche auch in meinem hohen Alter keine Brille, obwohl ich einen Beruf hatte, dessen Tätigkeit im wesentlichen im Lesen bestand. Und auch 25 Jahre am PC haben meine Augen nicht kaputt gemacht.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Diese Seite verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden..