Die Fehler bei der Bekämpfung von Corona


Wenn man hört, was die Demonstranten gegen die Corona-Maßregeln sagen, klingt es zynisch, wenn viele behaupten, Corona sei halt
so wie andere Grippen auch; da sterben eben Menschen und das werde von der Politik ausgenutzt, um die Bürger zu knebeln.
Was bei uns fehlt, ist der ständige Hinweis i
n den Fernsehnachrichten, wie gefährlich Corona ist. Dazu genügt nicht der tägliche Hinweis auf die Infektionskurve. Und es genügt auch nicht, wenn Spahn sich im Fernsehen alarmiert zeigt. Nein, es müssten immer wieder Einzelschicksale aufgegriffen werden, um die Gefahren zu demonstrieren, wie es beispielsweise hier vorbildlich geschehen ist:
https://web.de/magazine/news/coronavirus/corona-raetsel-mehrfachinfektion-34970188
Im Fernsehen werden ständig Menschen interviewt, wenn irgendetwas passiert ist, obwohl das in der Regel praktisch keinen Informationswert hat. Was aber informativ wäre, wären ständige Interviews mit Corona-Patienten am Krankenbett. So etwas prägt sich ein und steter Tropfen höhlt den Stein. Auf diese Weise treibt man den Leuten den nachlässigen Umgang mit der Pandemie aus.
Es zeigen sich zwei große Gefahren der Krankheit: erstens gibt es teilweise schwere Krankheitsverläufe und zweitens könnte es sein, dass wir Corona vielleicht nie wieder los werden. Diejenigen, die daran erkrankt waren, leiden womöglich ein Leben lang an den Folgen. Und für die Allgemeinheit wird die Ansteckungsgefahr akut bleiben. Alle warten zwar auf eine Impfung, aber pessimistische Virologen befürchten, dass ein Impfstoff womöglich nie gefunden werde, auch wenn Putin dies behauptet. Aber auch wenn ein Impfstoff erzeugt wird, wird er wirklich dauerhaften Schutz bieten? Wenn schon eine überstandene Infektion nicht vor einer Reinfektion schützt: wie soll dann eine Impfung besser wirken?

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Diese Seite verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden..