Corona – gefährlicher als gedacht!


Manche halten eine Corona-Erkrankung für eine Art von Grippe, die man schon übersteht, wenn man nicht gerade hinfällig ist. Das ist in verschiedener Hinsicht völlig falsch:
Es stimmt zwar, dass manche von einer solchen Erkrankung gar nichts gemerkt haben, aber andere, die als Spitzensportler topfit und kerngesund waren, mussten beatmet werden und haben mit dem Tode gerungen.
Der weitere Irrtum vieler Leute besteht darin, dass die Erkrankung schon irgendwann vergeht. Manche leiden nämlich vielleicht ein Leben lang darunter, weil das Virus Organe angreifen kann. Wenn man „Glück“ hat wie Prinz Charles, geht einem nur der Geschmackssinn verloren. Schlimmer aber ist es, wenn Herz oder Lunge geschädigt bleiben. Nicht wenige Corona-Patienten sind auf nicht absehbare Zeit arbeitsunfähig, weil sie ständig an Grippesymptomen leiden wie Kopfweh, Halsschmerzen, Fieber, Gliederschmerzen…
Und nun zeigt sich eine weitere – bisher unbekannte – Gefahr: Während normalerweise jemand, der eine Grippe überwunden hat, immun gegen diese Erkrankung ist, haben Wissenschaftler nun festgestellt, dass es bei Corona anders ist:
Man kann also erneut erkranken.
Das lässt mich einen finsteren Blick in die Zukunft werfen: Wenn nicht einmal eine Erkrankung immunisiert, wie soll dann eine Impfung wirken?

Vielleicht müssen wir uns an ein Leben mit Mundschutz gewöhnen.

Ein Kommentar zu „Corona – gefährlicher als gedacht!

  1. Sie sollten sich besser informieren und nicht Ihre Leser unnötig verunsichern! Coronaviren (Coronaviridae) sind keine Lebewesen. Sie sind Parasiten auf genetischer Ebene. Das ist nichts Neues; es gibt sie schon immer. Sie haben eine Größe von 75…160 nm und gehören zur Familie der pleomorphen Viren mit lipoidhaltiger Hülle. Das Genom besteht aus einem RNS-Molekül; Viren können sich nur in einer lebenden Zelle vermehren. Auch Coronaviren verändern sich ständig (Mutation).

    Einen wirksamen Schutz vor Erkrankungen bietet das eigene Immunsystem des Menschen. In besonderen Fällen (z.B. bei Poliomyelitis, Pocken, Meninigitis…) ist allerdings eine aktive bzw. passive Imunisierung (Impfung) erforderlich. Häufig verhindert die Infektion mit einem Virus eine weitere Infektion mit einem andersartigen Virus. Hunderttausende von Menschen leiden jährlich an der Virusgrippe. Hier bereitet allerdings die Entwicklung eines Impfstoffes beträchtliche Schwierigkeiten, da die Grippeviren abwechselnd in verschiedenen Typen auftreten können, ein Impfstoff jedoch immer nur gegen einen ganz bestimmten Virustyp wirksam ist.

    Es ist auch keine unbekannte Gefahr, denn schon 1986 wurde festgestellt, daß im Weltmaßstab jährlich etwa zwei Millionen Menschen an akuten Atemwegserkrankungen (ARE) sterben, zu deren Ursache u.a. auch Coronaviren gehören. (Quelle: Lexikon Virologie, Lpz. 1986, S.300) Die durch Coronaviren hervorgerufenen ARE ziehen jedoch keineswegs zwangsläufig einen tödlichen Verlauf nach sich. Das heißt: Coronaviren sind keine „Killerviren“!

    Im Jahr 2018 verstarben in Deutschland insgesamt 954.874 Menschen. Die häufigste Todesursache im Jahr 2018 war, wie schon in den Vorjahren, eine Herz-/Kreislauferkrankung. 36,2 % aller Sterbefälle waren darauf zurückzuführen. 2017/18 war mit 25.100 Todesfällen durch Influenza die schlimmste Grippesaison seit 30 Jahren. Bis zur 45.KW (d.h. bis Mitte November 2020) starben insgesamt „lediglich“ 9.845 Menschen (von 80 Millionen Einwohnern!) an oder mit Corona (Quelle: RKI). Ein positives PCR-Testergebnis ist jedoch längst nicht gleichzusetzen mit einer Erkrankung, ist nicht einmal der „Berweis“ für eine Infektion!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.