Eine erschütternde Zahl

 

Gestern kam in den Nachrichten die Meldung, dass als Folge des Vietnam-Krieges mehr amerikanische  Soldaten durch Selbstmord ums Leben kamen als durch den Krieg selbst.  Insgesamt sind es ca. 60.000.
Entsprechendes zeigt sich bei den Einsätzen amerikanischer Soldaten im Irak und in Afghanistan: Auch hier gab es mehr Selbstmode als „Heldentode“.
Täglich nehmen sich in den USA 20 Kriegsveteranen das Leben.
Und wenn ich oft unsere Bundeswehrsoldaten bei ihren Manövern und beim Training sehe, dann denke ich mir als alter Mann:
„Mein Gott, wir schicken Kinder in den Krieg!“
Und noch etwas denke ich: „Der Mensch ist halt nicht für den Krieg gemacht.“

Lesen Sie dazu die Kurzgeschichte  in der Leseecke „Der Ordensträger“.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.