Gewaltige Verteilungskämpfe stehen uns bevor

Die gesamten Ausgaben für die Flüchtlingsbewegung im Bundeshaushalt waren 2018 so hoch wie noch nie. Die Kosten stiegen auf 23 Milliarden Euro. Teilweise handelt es sich um Ausgaben im Ausland zur Bekämpfung der Flüchtlingsbewegung, Im Inland hat der Bund die Länder und Kommunen vergangenes Jahr mit zusammen 7,5 Milliarden Euro im Bereich der Flüchtlings- und Integrationskosten unterstützt. Das sind nur die Ausgaben des Bundes, Hinzu kommen diejenigen der Länder und Gemeinden.
Im Vergleich dazu sind die Kosten für die Grundrente, die wir uns angeblich nicht leisten konnten, gering: Nach Angabe von CSU-Chef Markus Söder ist mit Kosten von bis zu 1,5 Milliarden Euro pro Jahr zu rechnen.
Da wird es wohl irgendwann gewaltige Verteilungskämpfe geben, wenn das Volk das mit bekommt und wenn beim künftigen Schwächeln der Konjunktur weniger Geld zum Verteilen vorhanden ist. Ob es dann zu Ereignissen kommt, wie sie in der Kurzgeschichte „Bartholomäusnacht“ in der „Leseecke“ geschildert wurden?

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.