Schlimme Nachrichten


Wo man hinschaut, drohen Katastrophen:

> Im Krankenhaus erwarten uns: mangelnde Hygiene, unnötige Operationen, zu wenig Plätze in der Notaufnahme und Intensivstation, zu wenig Personal und Geld vor Gesundheit.

> Noch schlimmer geht es in den Altenheimen zu. Dort fehlt Personal, so dass schon Altenheime schließen mussten. Bei uns müssen die Pflegekräfte doppelt so viele Alte betreuen wie in den Nachbarländern. Der Personalmangel ist zum Hauptproblem in der Altenpflege geworden:17.000 Stellen in den rund 13.500 Pflegeeinrichtungen können derzeit nicht besetzt werden. In der ambulanten Altenpflege sind der Untersuchung zufolge weitere 21.000 Stellen noch offen.

> Im Alter erwarten jeden 5. Bürger Altersarmut. Die Zahl steigt ständig.

> Die Zahl der Tafelbesucher steigt ebenfalls.

> Ebenso steigt die Zahl der Suizide, Am meisten Selbsttötungen gibt es in Bayern. Das ist unerklärlich, wo doch Bayern laut Seehofer die Vorstufe zum Paradies ist.

> Wir steuern auf eine Rezession zu. Trotzdem werden die finanziellen Forderungen der Oppositionsparteien immer größer.
Und da frage ich mich immer: Wie haben wir damals nur so leben können, als die Welt noch in Ordnung war?
Das Seltsame am Ganzen ist, dass sich die Menschen laut Umfragen angeblich ständig immer wohler fühlen.

Werbeanzeigen

Ein Kommentar zu „Schlimme Nachrichten

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.