Ganz einfach, Herr Seehofer!

Unser Innenminister will etwas dagegen tun, dass Menschen von anderen vor einen einfahrenden Zug gestoßen werden. Er will die Polizeipräsenz verstärken und mehr Videokameras einbauen lassen. Nur was nützt das wirklich? Mit Videokameras kann man höchstens eine Tat aufnehmen, die schon geschehen ist. Und ein Täter wird auch kaum dort zuschlagen, wo die Polizei in der Nähe ist.
Es gäbe aber ein einfaches Sicherheitsrezept, nämlich folgende Lautsprecherdurchsagen:
„Bitte treten Sie erst dann an die Bahnsteigkante, wenn der Zug zum Halten gekommen ist!“ Das hätte auch den Vorteil, dass diejenigen die einsteigen wollen nicht schon die Aussteigenden so bedrängen, dass alles länger dauert.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Diese Seite verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden..