Aus meinem Leben


Ich werde hier von Zeit zu Zeit ein paar Episoden aus meinem Leben einstreuen.
Wenn man so alt ist wie ich, fallen einem in jeder Situation andere Erlebnisse von früher ein:
Als ich heute Morgen mein Vollkornbrot aß, dachte ich an die Kriegszeit. Wir mussten damals s
ehr hungern und da wussten die Nazis einen Ausweg:
Eines Tages erschien unser Volksschulrektor in
SA-Uniform in unserer Klasse und das zeigte uns, dass es etwas Besonderes gab. Er knallte die Hacken zusammen und rief: „Heitler!“ (was so viel bedeutete wie „Heil Hitler!“ Witzigerweise erschien er später einmal, um zu verkünden, dass wir nicht „Heitler“, sondern „Heil Hitler!“ sagen müssten).
Der Rektor verteilte Vollkornbrot-Brocken und forderte uns auf, diese lange zu kauen gemäß dem Sprichwort: „Gut gekaut ist halb verdaut.“ Er sagte uns, wir müssten das Brot so lange kauen, bis es süß schmeckt, so würde auch wenig Brot richtig satt machen. Und dann fragte er, wer denn schon einen süßen Geschmack verspüren würde. Und da flogen auch schon bald die Finger meiner Mitschüler in die Höhe, nur meiner nicht. Ich war halt schon damals ein bisschen anders als die anderen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.