Machen Kinder keine Freude?


Schon in meinen Aphorismen ist zu lesen:

Wie sehr sich doch die Frauen verändert haben: Früher war es für sie das höchste Glück, ihr neugeborenes Kind im Arm zu halten. Heute bekommen sie eine „postnatale Depression“.

Und hier lesen wir, dass die allein stehenden kinderlosen Frauen am glücklichsten sind:
https://autorenseite.wordpress.com/2019/06/04/maenner-was-ist-los-mit-euch/

Für die jungen Leute von heute steht bei der Zukunftsplanung nicht mehr die Familie mit Kindern obenan, sondern Reisen und Freiheit.
E
ine Studie von Christoph Becker von der Universität Heidelberg hat gerade ergeben: Kinder steigern das allgemeine Wohlbefinden – aber erst wenn sie ausgezogen sind.
Und ich war so naiv und habe das für einen Witz gehalten, was sich nun auf Grund der Studie als Weisheit eines Rabbis offenbart:

Ein Evangelischer und ein katholischer Pfarrer streiten mit einem Rabbi über die Abtreibung und diskutieren darüber, wann das Leben beginnt.
Der katholische Pfarrer findet: „Mit der Verschmelzung von Eizelle und Samen.“
Der evangelische Pfarrer ist da etwas großzügiger: „Mit der Einnistung der Eizelle in der Gebärmutter.“
Ganz anders sieht das der Rabbi:
„Das Leben beginnt, wenn die Kinder aus dem Haus sind.“

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.