Asylrecht außer Kraft gesetzt

„Mehr als 50 Migranten stürmen in spanische Nordafrika-Exklave“
So lesen wir es gerade in den Medien. Und da merke ich, dass ich das Asylrecht nicht verstehe. Wenn man dieses Recht ernst nehmen würde, müsste jeder Afrikaner an den Zugängen der Exklave erscheinen und Asyl beantragen können. Das ist aber offenbar nicht so. Deshalb stürmen immer wieder Asyl Suchende die Exklave. Dies geschieht offenbar deshalb, weil sie damit eine Chance bekommen, Asyl gewährt zu bekommen. Eigentlich müsste ja ein Gesetz erlassen werden, dass denjenigen, die gewaltsam in die EU eindringen, das Asyl grundsätzlich versagt wird.
An der Exklave wird das ganze Dilemma des Asylrechts offenbar. Dieses Recht wurde einmal auf Grund der Erfahrungen mit dem Nationalsozialismus eingeführt. Es passt aber nicht mehr in eine Welt, in der nun Millionen Menschen Anspruch auf Asyl hätten. Hier müssten andere Lösungen gefunden werden, z.B. Bau von Ortschaften, in denen die Flüchtlinge menschenwürdig leben können. Sicherlich wäre manches Entwicklungsland in Afrika gerne bereit, dabei mit zu machen. Der Vorteil einer solchen Lösung wäre, dass der Einwanderungsdruck auf die EU verringert würde, denn ein großer Teil der Asylsuchenden wird angezogen von der Verlockung, hier ein schöneres Leben führen zu können. Und ein weiterer Vorteil wäre, dass Terroristen, die sich unter die Asylsuchenden mischen, fern gehalten würden.
Aber niemand traut sich an das heiße Eisen Asylrecht heran. Deshalb ist es offenbar so, dass man sich damit behilft, dieses Recht einfach mit Füßen zu treten: Ein herum irrendes Rettungsschiff, das niemand haben will, hat uns dies deutlich vor Augen geführt.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.