Der Mensch ist schizophren


Stellen Sie sich vor: Flugzeuge eines Typs stürzen gelegentlich ab. Der Hersteller behauptet, seine Produkte seien einwandfrei: die Piloten hätten also Fehler gemacht. Demgegenüber behaupten Experten, die Software weise offensichtlich Fehler auf.
Was passiert in einem solchen Fall? Die Flugzeuge müssen am Boden bleiben.
Anders ist es bei Glyphosat: Obwohl Gutachten den Unkrautvernichter als krebserregend bezeichnen und dies sogar von einem US-Gericht festgestellt wurde, bleibt das Mittel auf dem Markt, weil der Hersteller sich auf gegenteilige Gutachten beruft.

Warum werden diese Fälle so unterschiedlich behandelt? Ganz einfach: Flugzeugabstürze sind spektakuläre Ereignisse, die durch die Medien gehen. Krebskranke dagegen sterben still und einsam. Da kann man also so weiter machen wie bisher und alles bestreiten.

Ein Kommentar zu „Der Mensch ist schizophren

  1. Da ist das Thema Glyphosat ja noch mal. Ich beschrieb ja schon im anderen Kommentar die fatalen Auswirkungen von Glyphosat auf meinen Körper. Es wird ja, wie schon bekannt geworden ist, vom Köper nicht ganz abgebaut und es wurde sogar im Urin der Biertinker Glyophosat nachgewiesen. Achja.. Bier tinken.. kann ich auch nicht.. hat die selbe fatale Wirkung auf meinen Kopf, wie andere Getreideprodukte. :O

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Diese Seite verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden..