Bayern ist anders



Mein Senf dazu:
Während VW wegen des Dieselskandals in den USA zu Milliarden schweren Geldstrafen verurteilt wurde, sieht die Welt in Bayern anders aus: Auch BMW hatte in seinen Autos verbotene Abschalteinrichtungen eingebaut.
Aber das Unternehmen muss In Bayern nur ein Bußgeld von zehn Millionen Euro zahlen. Bei dem Einsatz der verbotenen Technik handele es sich aber um ein Versehen, stellte die Staatsanwaltschaft fest. Da können wir Laien nur staunen, was es für Versehen geben kann.
Man sieht: In Bayern gehen die Uhren anders.

Für Nichtbayern: Wie muss man sich das „Versehen“ vorstellen? Etwa so:
Da findet ein Arbeiter ein herum liegendes Teil und zu einem anderen:
„Du, Kare, was is’n des für a Trumm?“
„Woa i neda!“ (Weiß ich nicht)
„Nacha baun mer’s lieber ein. Net dass was fehlt.“

3 Kommentare zu „Bayern ist anders

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.