Wieder 1000 Missbrauchsfälle in der Katholischen Kirche aufgedeckt


Die Katholische Kirche kommt nicht zur Ruhe: Gerade wurden in Pennsylvania 1000 Missbrauchsfälle aufgedeckt, an denen 300 Priester beteiligt waren. Die Katholische Kirche in den USA hat bisher schon für eine Masse an Missbrauchsfällen hohe Entschädigungen bezahlen müssen, so dass sie von Rom finanziell unterstützt werden musste, um nicht pleite zu gehen.
Schlimm an diesen Verfehlungen der Priester ist, dass sie vertuscht wurden. Und die Vertuschung fand bis in die höchsten Instanzen statt. Die Reaktionen der Kirche auf die Missbrauchsfälle fielen unterschiedlich aus: Sie reichten von der schlichten Versetzung eines Priesters bis zur Einweisung in ein Sühnekloster, wo es schlimmer zuging als in einer JVA. Ich erinnere mich an einen Priester, der um eine strenge Strafe für seine Verfehlungen bat, damit er nicht in ein Sühnekloster musste.

Interessant finde ich, wie unterschiedlich die Menschen auf den Missbrauch reagierten. Wir hören von Männern, die bis ins Alter darunter gelitten hatten und sogar gebrochen waren. Andererseits erinnere ich mich an meine Kindheit: Da gab es in der Nachbarschaft einen Buben, der missbraucht wurde und jedes Mal 10 Mark bekam. Er fand das ganz in Ordnung und wollte uns überreden, doch auch mitzumachen. Als ich ihm sagte, was er da mache, sei Prostitution. Er meinte, was sei schon dabei, wenn man kurz seinen … hinhalte.

5 Kommentare zu „Wieder 1000 Missbrauchsfälle in der Katholischen Kirche aufgedeckt

    1. Was genau ein Sühnekloster ist, weiß ich auch nicht. Ich habe nur erlebt, dass ein Mönch um eine strenge Strafe gebeten hat, um nicht ins Sühnekloster zu müssen. Es muss also eine Art Gefängnis sein mit sehr strengen Regeln.

  1. Übrigens finde ich es sehr gut, dass die katholische Kirche jetzt die Chance hat sich zu reinigen und ihre dunklen Flecken anzusehen und sich ihrer Schuld bewusst zu werden und sie bekennen. Umkehr heißt das ja in der Theologie, Metanoja. Ich wünsche unserer Kirche von ganzem Herzen diese Heilung!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.