Wagenknecht macht Ernst

Endlich macht die Linksfraktionschefin ernst mit dem, was wir hier immer wieder gefordert haben:
Sie gründet eine linke Sammelbewegung:
https://web.de/magazine/politik/sahra-wagenknecht-gruendet-aufstehen-name-sammlungsbewegung-fest-33100272
„Aufstehen“ soll die Bewegung heißen. Sie liegt damit knapp neben meinem immer wieder wiederholten Aufruf: „Deutschland erwache“.
Wir brauchen dringend eine schlagkräftige Linke, denn so wie bisher kann es doch nicht weiter gehen. Deshalb habe ich hier schon immer die Gründung einer radikal-sozialen Partei gefordert. Ich kann mir vorstellen, dass nun bei Wagenknechts „Aufstehen“ die zahlreichen Gegner der GroKo in der SPD mitmachen werden. Die SPD ist seit der Agenda 2010 und vielen weiteren Fehlern eine sterbende Partei, wie nun auch wieder die jüngsten Umfragen gezeigt haben. Sie liegt nur noch1 % über der AfD. Da hilft nun noch ein völliger Neuanfang.
Viel Glück, Frau Wagenknecht!

Ein Kommentar zu „Wagenknecht macht Ernst

  1. …daß ich nicht lache. Dieses ganze Theater soll uns doch vorspielen, diese Partei täte etwas gegen den Kapitalismus. Neujahrsempfang – Küßchen und Sekt: Und dann laden sie den Kolonialoffizier Grennell zur Party ein, schimpfen ein bißchen über den Kapitalismus, Wagenknecht hält eine „rrrrevolutionäre“ Rede, schalt die die staatliche Heuchelei über Gewalt als das was sie ist, heuchelt selber ein bißchen Unmut darüber und die Claqueure im Parkett applaudieren begeistert. Dann trinken alle friedlich ihren Sekt und gehen angeheitert nach Hause – in dem Gefühl: „Denen haben wir’s aber wieder gegeben!“ Küßchen – bis morgen. Einfach nur widerlich!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.