Genialer Özil


Über den Mann ist eigentlich schon zu viel geredet und – auch hier – geschrieben worden. Von den gestrigen Abendnachrichten, die eine Viertelstunde dauerten, kam der Fall Özil
wieder als Topmeldung zuerst und nahm ganze 10 Minuten in Anspruch, erst dann kamen die griechischen Brandopfer und die kanadischen Terroropfer. Sogar Politiker aller Couleur mussten ihren Senf dazu geben. Damit bekommt Özil mit seinen völlig falschen Ansichten mehr Aufmerksamkeit, als er verdient hat.
Ich bin zwar kein Fußball-Fan und muss mich auf Experten verlassen: Hoeneß ist froh, „dass der Spuk vorbei ist“ und sagt weiter, Özil verstecke „sich und seine Mist-Leistung“ hinter dem umstrittenen Erdogan-Foto. Recht hat er. Ich hätte Özil ja schon beim Nicht-mit-Singen der Nationalhymne vom Platz gestellt:
https://autorenseite.wordpress.com/2018/06/19/wm-loews-groesster-fehler/
Neben seiner schlechten Leistung auf dem Spielfeld und dem ostentativen Nicht-Mitsingen der Nationalhymne ist der dritte Fehler Özils: das Foto mit Erdogan.
Kein Wunder also, dass Özil in der Kritik steht. Diese hätte jedoch seinem Image geschadet. Daher hat er einen genialen Einfall: Er tritt zum Gegenangriff an und stellt sich als Opfer des Rassismus hin. Und prompt kommt aus der Türkei das Echo, wir seien Faschisten.
Wenn er meint, die ganze deutsche Nationalmannschaft habe die Spiele verloren und er werde aus rassistischen Motiven zum Sündenbock gemacht, so geht er darüber hinweg, dass neben der Kritik am Auftritt unserer Mannschaft natürlich auch Kritik an einzelnen Spielern sein muss, die besonders ihn bei seiner Spielweise treffen musste. Das hat überhaupt nichts mit Rassismus zu tun, aber unsere wehleidigen Bauchnabelbeschauer fallen darauf herein und beklagen eine mangelnde Integration. Sie desavouieren damit vor aller Welt die gewaltigen Integrationsleistungen Deutschlands.
Warum spielt man nicht einhellig den Ball an Özil zurück und sagt ihm:
Warum hast du deine Motive zum Erdogan-Foto nicht gleich erklärt?
Warum kannst du nicht einsehen, dass du schlecht gespielt hast? Der Mensch ist keine Maschine, auch du nicht, also kann so etwas vorkommen und man würde es verstehen.
Wieso musst du gerade bei der Nationalhymne beten und warum kannst nicht durch Mitsingen zum Ausdruck bringen: Jawohl, ich gehöre dazu!
Integration ist auch eine Bringschuld.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Diese Seite verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden..