Weisheiten und Wahrheiten

Hier kommt wie jeden Tag ein Zitat. Mehr lesen Sie in dem Buch: Nebenbei bemerkt – Aphorismen über Gott und die Welt:

Reisen bildet, Tourismus verblödet

H. Pöll, Autor

Kürzlich in einer größeren Gesellschaft hörte ich, wie sich zwei junge Münchner Paare über ihre Chinareise unterhielten: Sie waren natürlich an der chinesischen Mauer gewesen und hatten zufällig im selben bekannten Restaurant chinesisch gegessen, obwohl sie ihre Pauschalreise bei verschiedenen Veranstaltern gebucht hatten. Sie fragten mich, ob ich auch schon in China gewesen sei, wenn nicht, müsste ich unbedingt mal hin.
Ich erwähnte dann, dass die Chinesen inzwischen auch sehr reiselustig seien: Überall würde man sie treffen: in der Wieskirche, am Königssee, beim Kehlsteinhaus (Hitlers D-Haus), in Neuschwanstein…
Ich fragte dann die beiden Paare, ob sie auch schon dort waren. Sie verneinten dies.

Ist es nicht merkwürdig, dass die Leute immer mehr in alle Welt reisen, aber ihre eigene Heimat nicht kennen?

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.