Schlappe Merkel


Merkel hat das Bombardement Syriens als „erforderlich und angemessen“ bezeichnet. Der FDP ist das zu wenig. Aber Merkel ist ein gebranntes Kind. Als Bush den Irak angriff, wäre Merkel gerne dabei gewesen, aber das Volk hat ihr einen Strich durch die Rechnung gemacht und gerade deshalb Schröder gewählt. Sie konnte nun also nicht anders, als unsere Bundeswehr zu Hause lassen.
Vernünftiger als die Billigung des Bombardements wäre es gewesen, wenn die Kanzlerin sich gar nicht dazu geäußert hätte, sondern gleich nach vorne geblickt und die Beteiligten zu einer Friedenskonferenz nach Berlin eingeladen hätte. Wenn sie neutral geblieben wäre, hätte ihre Stimme ein großes Gewicht gehabt, vor allem auch wegen der Bedeutung unseres Landes. Nun ist der schnelle Macron ihr zuvor gekommen, was nicht so gut ist, weil er an den Luftangriffen beteiligt war.
Übrigens hätten wir jetzt endlich gerne mal die Beweise gesehen, die er angeblich zum behaupteten Giftangriff Assads besitzt.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Diese Seite verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden..