Das hat mich entsetzt:


In den Fernsehnachrichten sah ich, wie hübsche Koreanerinnen in Tracht die Medaillen überreichten. Bei der Gelegenheit wurde berichtet, dass sich jede 2. Koreanerin mindestens einmal einer Schönheitsoperation unterzieht, um beruflich Erfolg zu haben.
Das kann ja heiter werden, wenn dieser Trend (oder soll man sagen: Zwang?) sich auch bei uns durchsetzt. Wird dann der Personalchef von Aldi vielleicht sagen: „Bevor Sie bei uns an der Kasse sitzen dürfen, lassen Sie sich erst mal operieren?
Wir kaufen ja bei den verschiedensten Geschäften ein und stellen manchmal fest, dass es ein ungesunder Job ist, dort an der Kasse zu sitzen. Viele Frauen scheinen dabei vom vielen Sitzen dick zu werden. Bisher dachte ich, dass dagegen auch keine Schönheitsoperationen helfen können. Aber seit ich gesehen habe, was Schönheitschirurgen aus manchen Frauen gemacht haben, beispielsweise aus der Tochter von Roberto Blanco, muss ich sagen: Da kann ich nur staunen.
Noch mehr aber staune ich darüber, wie die schönheitsdurstigen Damen die Risiken der Operationen ausblenden können. Manchmal liegt das aber auch an der Art, wie Ärzte aufklären:
„Wenn ein betrunkener Arzt in Afrika einen Fehler macht, müssen wir wegen der Juristen darüber aufklären, dass so ein Fehler passieren kann.“
Seit ich einen topfitten Freund bei einer harmlosen Knie-OP verloren habe, denke ich da ein bisschen anders.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.