Die schlappen Christen

  
https://autorenseite.wordpress.com/home/

Ist Ihnen das eigentlich nicht auch schon aufgefallen? Der normale Christ liest nicht die Bibel, sondern höchstens ein wenig in der Bibel. Ist das nicht traurig? Im Katholischen Katechismus lesen wir: „105:  Gott ist der Urheber [Autor] der Heiligen Schrift. Das von Gott Geoffenbarte, das in der Heiligen Schrift schriftlich enthalten ist und vorliegt, ist unter dem Anhauch des Heiligen Geistes aufgezeichnet worden.“ Sollten dann nicht die Christen die Bibel „verschlingen“ wie einen spannenden Krimi, weil sie Gottes Wort enthält? Ein echter Christ müsste sich doch dafür interessieren, was sein Gott ihm zu sagen hat.
Obwohl die Katholische Kirche das Gebot erlassen hat, dass man am Sonntag den Gottesdienst zu besuchen hat, befolgen nur ca. 10 % dieses Gebot mit der Folge, dass immer mehr Gemeinden zusammengelegt werden müssen und die ersten Kirchen verkauft werden.
Die Christen, die in die Kirche gehen, bekennen zum Anfang der Messe ihre Sünden mit den Worten „… dass ich Gutes unterlassen und Böses getan habe“. Für die meisten ist es so, dass sie mit dieser Formel etwas herunter leiern, was ihnen eingetrichtert worden ist. Nur ganz wenige nehmen sich wie die Pfadfinder vor, wirklich jeden Tag tatsächlich etwas Gutes zu tun. Also, liebe Leser, packen wir’s an!

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.