Wir sind wieder einmal davon gekommen


Am Ende des Jahres wollen wir uns einmal besinnen. Wir sind noch einmal davon gekommen. Wir leben in einer Welt der scheinbaren Sicherheit. Kaum einer weiß, wie nahe wir schon einmal an einem Dritten Weltkrieg waren, der natürlich ein Atomkrieg gewesen wäre. Und derjenige, der ihn verhinderte, sagt mit einem traurigen Blick über New York:
„Es ist nur eine Frage der Zeit, dass eine Stadt wie diese mit atomaren Waffen angegriffen wird.“
http://www.salzburg.com/nachrichten/welt/politik/sn/artikel/fehlalarm-in-der-udssr-haette-1983-fast-dritten-weltkrieg-ausgeloest-160444/
Und als Gorbatschow anlässlich der Ukraine-Krise vor der Gefahr eines Dritten Weltkriegs warnte, nahm das so niemand richtig ernst. Und so wird ständig weiter gezündelt.
Wenn wir sehen, wo überall Atomwaffen lagern, könnte einem angst und bange werden. Die Taliban haben sich nach ihrer Niederlage aus Nahost zurück gezogen und sind nach Pakistan geflohen. Dieses unsichere Land besitzt Atomwaffen. Können wir sicher sein, dass die Taliban sich nicht dieser Waffen bemächtigen? Oder: Was ist mit Nordkorea? Ist dort ein verrückter Führer am Ruder, der in völliger Verschätzung seiner Chancen womöglich einen Krieg mit den USA beginnt?
Und wie sieht es mit dem Personal in den AKW aus? Kann da nicht mal einer bei einem Selbstmord eine Katastrophe auslösen?
Oder könnte nicht ein selbstmörderischer Pilot in ein AKW fliegen?
Es gibt so viele denkbare Katastrophen. Und wir sollten daher dieses Jahr mit einem Gefühl tiefer Dankbarkeit beenden, weil es wieder einmal gut gegangen ist.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Diese Seite verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden..