Vorbeugen, Herr Maas!

In Großbritannien breitet sich in erschreckendem Ausmaß eine Art von Verbrechen aus, die Entsetzen auslöst: Die Täter gießen ihren Opfern Säure ins Gesicht und rauben sie aus. Die Opfer sind dann ein Leben lang entstellt.
Es ist wahrscheinlich, dass diese Verbrechenswelle auch über Deutschland herein brechen könnte. Dem müsste man von vornherein begegnen und nicht erst, wenn solche Taten die Bevölkerung in Angst und Schrecken versetzen.
Deshalb sollte der Tatbestand der gefährlichen Körperverlezung dahin gehend ergänzt werden, dass solche Säureattentate mit mindestens 10 Jahren Freiheitsstrafe geahndet werden.
An die Arbeit, Herr Maas! Sie wollen doch wohl nicht so lange warten, bis ein erstes Opfer durch Säure erblindet?

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.