RPD – Radikal-soziale Partei Deutschlands!

Wir brauchen endlich eine neue Partei, nämlich die radikal-soziale Partei Deutschlands. Sie meinen, wir hätten schon genug Parteien? Nein, es fehlt eine Partei, die zunächst einmal das Grundgesetz, insbesondere Art. 14 GG, ernst nimmt, also insbesondere auch den Satz: „Eigentum verpflichtet“. Dieser Satz klingt den meisten Bürgern so fremd, dass sie bei einer Befragung mehrheitlich meinten, er stamme aus der Verfassung der DDR.
Bisher wird ja das Grundgesetz weitgehend außer Kraft gesetzt, wie sich auch wieder bei der Wahl des Bundespräsidenten zeigte, die ganz undemokratisch von oben gesteuert wurde:
https://autorenseite.wordpress.com/demokratie-kaputt/
Wir brauchen also eine Partei, in der Grundgesetz und Demokratie wieder voll zur Geltung kommen und in der die „Soziale Marktwirtschaft“ nicht nur der Schafspelz ist, den sich der Wolf umgehängt hat, um die Bürger immer mehr auszubeuten oder besser gesagt: zu versklaven:
Die Schere zwischen Arm und Reich geht immer mehr auseinander und die Arbeitnehmer können sich anstrengen, wie sie wollen: Sie bekommen immer weniger Geld, wenn man den Reallohn zu Grunde legt, denn „die da oben“ sahnen immer mehr ab:
In einer Untersuchung der schweizerischen Bank UBS kann man folgendes lesen:
„In den letzten 10 Jahren sind laut UBS die Realeinkommen in Österreich quer durch alle Schichten gesunken, jene der Ärmsten am stärksten. Und zwar um bis zu 35 Prozent. Ebenso gehörten die deutschen Einkommensbezieher zu den Verlierern.“
Sind unsere Medien so gleichgeschaltet, dass keine Zeitung etwas darüber bringt, was nun genau die UBS für Deutschland errechnet hat?
Da wäre doch eigentlich ein Aufschrei angebracht gewesen! Auch hier:
Die Einkommensschere zwischen Arbeiter und Chef ist in den 60ern 1:16 gewesen, heute sei sie 1:432, sagt der Soziologe Nikolaus Dimmel.

Noch ein Beispiel gefällig? SPD-
Genossin Christine Hohmann-Dennhardt erhält als Abschiedsgeschenk von VW eine Zahlung von über 12 Millionen Euro nach nur gut einem Jahr Arbeit als Vorstand.
https://autorenseite.wordpress.com/2017/02/25/absahner-ueberall/
https://autorenseite.wordpress.com/2016/08/23/verdammt-war
um-lasst-ihr-euch-das-gefallen/
Und müsste der Staat nicht endlich für mehr Gerechtigkeit sorgen, indem er die Arbeit nicht höher besteuert als die Kapitaleinkünfte?
Und wie kann es sein, dass die Armut, insbesondere die Kinderarmut und Altersarmut, bei einer Regierungsbeteiligung der SPD ständig zugenommen hat, ebenso die Zahl der prekären Arbeitsverhältnisse: Leiharbeit, Zeitarbeit, Praktika …? Die Regierenden können sich anscheinend wohl nicht vorstellen, wie es ist, wenn eine Achzigjährige nachts Zeitungen austragen muss, um über die Runden zu kommen, oder wenn immer mehr Menschen zwei Jobs brauchen: Sie vegetieren einem baldigen Ableben entgegen.
Immer weniger Menschen können sich noch das Wohnen in der Großstadt leisten. Die Alten müssen wegziehen und die Jungen müssen pendeln. Die Zahl der Pendler ist in den letzten Jahren von 50 % auf 60 % gestiegen. Wieviel Lebenszeit wird mit der sinnlosen Fahrerei vergeudet! Und wie viel Lebenskraft geht verloren! Krankheiten sind bei diesen armen Arbeitssklaven vorprogrammiert.
Ach es gäbe so vieles, was endlich geändert werden müsste. Das kann, wie die vergangenen 70 Jahre lehren, nur eine neue Partei machen. Aber wer von den vielen überforderten Menschen hat die Kraft, so etwas anzupacken? Davon lebt unser Parteiensystem. Und deshalb bleibt alles so, wie es ist.

 

3 Kommentare zu „RPD – Radikal-soziale Partei Deutschlands!

  1. Volle Zustimmung, besonders sind immer interessante Überspitzungen wie der Tag der fetten Katzen. In vier Tagen verdienen die Dax Vorstände so viel wie ein Durchschnittsverdiener bei Vollzeit.
    https://haimart.wordpress.com/2019/01/05/mit-4-tagen-ein-jahresgehalt-von-33-396e/

    Oder 45 Deutsche besitzen soviel wie die 50% der deutschen Bevölkerung.
    https://haimart.wordpress.com/2018/11/07/was-wurde-aus-der-schere-zwischen-arm-und-reich/

    Aber ich befürchte mit solch sozialdemokratischen Gedanken erreichst du niemanden mehr. Es wird ständig nur über die Flüchtlinge gejammert, dass die an allem schuld seien.
    https://haimart.wordpress.com/2018/10/19/grossdeutschland-den-grosskapitalisten/

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.