Viele Trumps auch bei uns!

donald-trump-1301259_1280

Man kann es sich kaum vorstellen, dass ein Milliardär wie Donald Trump es fertig gebracht hat, keine Steuern zu zahlen. Aber der Mann hat ja recht: Wenn die Gesetze so blöde sind, wäre man ja dumm, wenn man das nicht ausnutzen würde. Das tut sogar die Katholische Kirche.
Wenn Sie meinen, dass es jedenfalls normalerweise bei uns anders ist, täuschen Sie sich. Man hat einmal recherchiert, wie hoch das Steueraufkommen in den Finanzbezirken ist, in denen die reichsten Deutschen wohnen. Dabei kam heraus, dass es sich dem Steueraufkommen nach auch um Armenviertel hätte handeln können.
Warum tut keiner was dagegen, dass die Reichen immer reicher werden? Warum wird es hingenommen, dass früher die Unternehmer die finanziellen Stützen des Staates waren und nun die Arbeitbehmer die Hauptsteuereinahmen des Staates bezahlen?

In den Salzburger Nachrichten lesen wir:  Die obersten Einkommensbezieher (knapp über 400.000 Euro jährlich) lieferten auch die stärkste Auffälligkeit: Während die Steuerlast bei der großen Masse der Einkommen (zwischen knapp 20.000 und 80.000 Euro pro Jahr) nämlich zwischen 35 und 40 Prozent liegt und danach auf bis zu 47 Prozent ansteigt, sinkt die Belastung der obersten Einkommen wieder auf 40 Prozent. Dies u.a. deshalb, weil für diese Gruppe die niedrig besteuerten Kapitaleinkommen eine deutlich größere Bedeutung haben. http://www.salzburg.com/nachrichten/welt/wirtschaft/sn/artikel/spitzenverdiener-zahlen-laut-studie-weniger-steuern-218609/http://www.salzburg.com/nachrichten/welt/wirtschaft/sn/artikel/spitzenverdiener-zahlen-laut-studie-weniger-steuern-218609/http://www.salzburg.com/nachrichten/welt/wirtschaft/sn/artikel/spitzenverdiener-zahlen-laut-studie-weniger-steuern-218609/
In Deutschland wird es ähnlich oder noch schlimmer sein.

2 Kommentare zu „Viele Trumps auch bei uns!

  1. Die Angleichung der Steuersysteme in der EU und überhaupt die Beendigung der Ausnahmeregelungen und Verhandelbarkeiten von Steuersätze ist überfällig. Dann darf erste Million gerne ganz schnell verdient sein, aber dann sollte sich das Tempo reduzieren.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.