Erst Aleppo, nun Mossul

hagia-sophia-255596_1280
Jeden Abend sehen wir im Fernsehen Bilder aus Aleppo mit unvorstellbarem Leid. Die Medien sind sich einig: Hier sind zwei Unmenschen am Werk: Assad und Putin.
Nun aber bombardieren die Amerikaner Mossul. Wir hören dazu, dass die Kollateralschäden möglichst gering ausfallen sollen. Kollateralschäden ist eine schönfärbende Beschreibung für getötete Zivilisten. Ich frage mich nur: Wie will man in einer Stadt, die 1 1/2 Millionen Einwohner hat, mit Bomben gegen den IS vorgehen und die Kollateralschäden gering halten? Wird nicht Mossul ein zweites Aleppo, von dem wir dann nur geschönte Aufnahmen zu sehen bekommen wie gerade gestern Abend. Es handelte sich um das einzige von den USA freigegebene Foto über die Bombardierung, wobei Häuser getroffen wurden, die eine Reihenhaussiedlung oder eine Kaserne sein konnten. Nur welcher IS-Kämpfer hält sich wohl noch in einer Kaserne auf? Im russischen Fernsehen sähen wir aber dieselben Bilder, wie wir sie jetzt aus Aleppo vorgesetzt bekommen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.