Der Papst und der Genozid

Papst

Papst Franziskus ist gerade in Armenien und hat den Völkermord angeprangert, der von den Türken am armenischen Volk begangen worden sein soll.
http://web.de/magazine/politik/papst-franziskus-legt-erdogan-31644924
Er bewegt sich also auf derselben Linie wie der Deutsche Bundestag. Allerdings gilt das auch in anderer Hinsicht: Genauso wie der Deutsche Bundestag die Verbrechen, die Deutschland gegenüber den Hereros begangen hat, nicht erwähnt hat, schweigt auch der Papst über Völkermorde, die der Kirche zuzuschreiben sind.
„Jeder kehre vor seiner eigenen Tür!“ ist ein Spruch, der in der Bibel stehen könnte. Aber dort ist es anders ausgedrückt: Da ist vom Splitter im Auge eines anderen die Rede, den man sieht im Gegensatz zum Balken im eigenen Auge.
Was der Papst also in erster Linie sehen sollte, wären Völkermorde durch die Kirche wie der an den Katharern.
Im übrigen sollte der Papst daran denken: „Wer von euch ohne Fehl ist, werfe den ersten Stein.“

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.