Mein Leben mit Morddrohungen

JustitiaTitel

Zur Zeit werden die türkisch-stämmigen Abgeordneten bedroht und deshalb unter Polizeischutz gestellt. Da denke ich an mein Berufsleben zurück:

Vor Jahrzehnten war ich als Strafrichter für die beiden bedeutendsten Grenzübergänge zuständig, nämlich für Schwarzbach-Autobahn unf Kiefersfelden. Natürlich hatte ich immer wieder mit Schmuggel zu tun, insbesondere mit Taten großen Stils durch die Mafia. Da ging es häufig bei Rauschgift um Millionenwerte.
Natürlich war man bei der Justiz auf so einem Posten immer gefährdet. Und wie es einem geht, der mit so einer Bedrohung zu leben hat, das habe ich in der Geschichte „Ein ganz normaler Tag“ in meiner Leseecke beschrieben. Sie stammt aus dem Buch „Adieu Justitia„.

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.