Generalverdacht gegen Flüchtlinge

Verdacht~1

Die Polizeigewerkschaft hat gerade gefordert, die Flüchtlinge nicht unter Generalverdacht zu stellen. Wenn man böse wäre, würde man vermuten, dass die Kanzlerin dahinter steckt, die ja Flüchtlinge unkontrolliert ins Land gelassen hat.
Was nun den Generalverdacht angeht, ist dies ein unscharfer Begriff, den man so oder so auslegen kann. Natürlich gibt es viele Flüchtlinge, die gerade vor dem IS geflohen sind und deshalb völlig unverdächtig sind. Aber wer sind diese und wer sind die Terroristen, die sich im Zuge des Flüchtlingsstroms nach Europa eingeschlichen haben? Diese Fragestellung zeigt, dass durchaus zunächst einmal gegenüber jedem Flüchtling ein gesundes Misstrauen angebracht ist, bis seine Verhältnisse geklärt sind. Die Attentäter von Brüssel und diejenigen, die nun gerade angeblich in Düsseldorf morden wollten, sind als Flüchtlinge getarnt nach Deutschland gekommen. Deshalb sollte man vorsichtig sein und nicht dauernd davon reden, dass ein Generalverdacht unangebracht ist. Ein Generalverdacht ist notwendig, um unsere Wachsamkeit nicht einschlafen zulassen. Und deswegen handeln diejenigen, die den Bürgern diesen Verdacht ausreden wollen, unverantwortlich.

Ein Kommentar zu „Generalverdacht gegen Flüchtlinge

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.