Lieber Genosse Gabriel

sigmar-gabriel-797081_1280

Ich kann ja verstehen, dass Du keine Lust hast, der Kanzlerkandidat einer Verlierer-Partei zu sein. Aber wer will das schon? Du kannst also Deinen Job anbieten wie Sauerbier. Am Ende wird er doch an Dir hängen bleiben. Es ist ja auch ein Scheißjob (Entschuldige, aber das muss man schon mal so deutlich sagen). Erst ist bei Euch Schröder als der große Strahlemann aufgetreten und jetzt erst merken die Leute, dass er aus der SPD eine Kapitalisten-Partei gemacht hat, mit der natürlich die alten Genossen nichts zu tun haben wollen. Und nun kannst Du die Suppe auslöffeln.
Du bist immerhin ehrlicher als Deine Chefin Merkel und gibst zu, dass Ihr Fehler gemacht habt. Respekt! Deiner Chefin muss Seehofer sagen, wo es fehlt.
Warum wollt Ihr denn nun überhaupt einen Kanzlerkandidaten aufstellen, wenn der sowieso keine Chance hat? Das wirkt doch wie ein Anfall von Größenwahn. Ihr solltet Euch endlich darüber im Klaren sein, dass Ihr keine Volkspartei mehr seid.

Vielleicht solltet Ihr Euch ein Beispiel an Banken und Versicherungen nehmen. Wenn die den Karren an die Wand gefahren haben, machen sie unter einer neuen Firmenbezeichnung einen Neuanfang. Auch Ihr solltet Euch vielleicht überlegen, ob Ihr so etwas macht. „150 Jahre SPD!“ – so was zieht in unserer schnelllebigen Zeit nicht mehr und weckt höchstens Assoziationen mit „veraltet“.
Die AfD ist nicht deshalb groß geworden, weil viele Deutsche einen Hang nach rechts haben, das verkennen Deine Kollegen von der CSU. Die AfD ist vielmehr eine Protestpartei, die ihren Aufstieg eher Eurem Versagen verdankt.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.