Hysterie um Böhmermann

türkei.jpg
Wenn man so liest und hört, was alles zum Fall Böhmermann gesagt und geschrieben wird, dann fragt man sich, ob wir noch sachlich denken können. Haben uns vielleicht „Chemtrails“ verwirrt?
Man tut so, als gefährde Erdogan die Pressefreiheit, und manche meinen sogar, er würde die Demokratie angreifen. Dabei liegt der Fall doch ganz einfach: In der Türkei hat man noch einen strengeren Begriff von Ehre, wie er auch bei uns einmal üblich war. Man sollte also eigentlich Verständnis dafür aufbringen, dass Erdogan sich beleidigt fühlt, denn gegenseitiges Verständnis sollte zu den Grundwerten Europas gehören.
Und wenn Erdogan nun wünscht, dass diese von ihm empfundene Beleidigung verfolgt wird, ist das sein gutes Recht. Diejenigen, die ihm dieses Recht beschneiden wollen, haben ein völlig falsches Verständnis vom Rechtsstaat.
Nun wird eben die deutsche Justiz – gleichgültig, ob die Regierung die Ermächtigung zur Strafverfolgung erteilt oder nicht – mindestens auf Erdogans eigene Anzeige hin prüfen und entscheiden müssen, wie weit eine Satire gehen darf. Daran geht weder der Rechtsstaat noch die Demokratie kaputt.
Und die Künstler, die nun eine Unterschriftenaktion für Böhmermann veranstalten, sollten sich fragen, ob sie wirklich einen Anlass haben, sich so sehr für eine Geschmacklosigkeit einzusetzen, anstatt den Fall ganz einfach dem Gericht zu überlassen. Dort gehört er hin, nicht auf den Marktplatz von Aktionen.

Lesen Sie auch hierzu: https://autorenseite.wordpress.com/2016/04/12/was-nun-frau-merkel/

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Diese Seite verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden..