Die Lügenpresse

Lügenpresse

Die Vorfälle von Köln haben es für jeden sichtbar gemacht, dass die Presse an die Leine genommen wurde: Sie hat über diese Vorkommnisse befehlsgemäß geschwiegen. Schon dies ist eine Form der Lüge, denn durch das Schweigen haben die Medien den Eindruck erweckt, als sei alles in Ordnung gewesen. Auch über den Migrationshintergrund von Straftaten wird vielfach nicht berichtet, „um die Bürger nicht zu beunruhigen“. Wir fragen uns: Wie sieht es denn wirklich aus mit der Kriminalstatistik der Zuwanderer? Sind 275.000 als Straftäter überführt?
http://info.kopp-verlag.de/hintergruende/deutschland/stefan-schubert/bka-studie-275-asylbewerber-als-straftaeter-ueberfuehrt.html
Was aber schlimmer ist, ist die Tatsache, „dass die CIA manchem deutschen Journalisten die Feder führt“, so schreibt Lafontaine in einem Posting bei Facebook.
Der deutschen Presse geht es schlecht. Sie verliert drastisch an Lesern:
http://www.neopresse.com/medien/erneuter-einbruch-deutsche-zeitungen-verlieren-drastisch-leser/
Wer so am Boden liegt, greift nach jedem Strohhalm. Man sollte einmal schätzen, wie viel Geld der amerikanische Geheimdienst ausgeben muss, um bestimmte Trends in unsere notleidende Presselandschaft zu bringen. Ich glaube es ist erstaunlich wenig.

In vielen europäischen Ländern erhalten die Presseorgane Geld vom Staat. Von einer Unabhängigkeit der Presse kann man da nicht mehr reden. Auch bei uns geht der Trend in diese Richtung: Für einen Neubau in Berlin-Kreuzberg lässt sich ,,die tageszeitung“ (taz) das eigene Budget mit 3,7 Millionen Euro vom Steuerzahler bezuschussen. Das Geld kommt vom Berliner Senat.
Die Grünen wollen eine staatlich unabhängige Stelle zur Förderung des Journalismus einrichten. Ein Schelm, der böses dabei denkt!

Und die Amis schicken ihre Konzerne, um hier Einfluss zu gewinnen: Der Internetkonzern Google will in den nächsten drei Jahren 150 Millionen Euro ausgeben, um Innovationen im digitalen Journalismus in Europa zu fördern. Zum Start sind acht Medien beteiligt, darunter auch DIE ZEIT. Was fällt einem dazu ein? „Wes Brot ich ess, des Lied ich sing…“

Das was man zur Zeit Putin vorwirft, nämlich er versuche Deutschland durch gezielte Desinformationen zu destabilisieren, betreibt der Westen umgekehrt schon lange. Die Ukraine ist ein Musterbeispiel, wie so etwas gemacht wird. Darüber haben wir uns hier häufig ausgelassen. Was wir dazu in den Medien erfuhren, übertrifft bei weitem die Lügen über den Irak-Krieg, bei dem die Amis fälschlich behaupteten, Saddam Hussein bastele an einer Atombombe.

Derzeit wird Putin mit seinen Bombardements schlecht gemacht. Er soll sich Schulen und Krankenhäuser als Ziel ausgewählt haben. Man fragt sich, wer so etwas glauben kann. Und eigenartigerweise hören wir bei den zivilen Opfern fast ausschließlich, dass die Russen schuld sein sollen. „Kollateralschäden“ bei den Angriffen der Franzosen und Amerikaner scheint es kaum zu geben.

Die Medien schimpfen nun gewaltig auf ihre große Konkurrenz, nämlich das Internet, weil die Leute alles glauben würden, was dort an Unsinn gepostet würde. Als Beispiel wurde die Meldung über die Vergewaltigung einer deutschen Frau durch Asylanten erwähnt, die nach Recherchen der Presse nie stattgefunden haben soll. Das Traurige an solchen Vorkommnissen ist, dass die Mainstream-Medien ihre Glaubwürdigkeit völlig verspielt haben, so dass die Leute eher dem Internet glauben.

Ich bin unter dem Nationalsozialismus groß geworden. Damals wurde das Volk von den Nazis nach Strich und Faden belogen. Schlimmer ist es heute: Das Volk wird genauso belogen, aber von mehreren Seiten, so dass der Eindruck entsteht, es müsse doch wahr sein, wenn alle Mainstream-Medien unisono so etwas schreiben.

Ich habe seit langem kein Zeitungsabonnement mehr. Ich informiere mich im Internet und finde es viel spannender, mich dort selbst auf die Suche nach der Wahrheit zu begeben.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.