Probleme mit WordPress

Geht es Ihnen auch so? Wie einfach war doch alles bei Blog.de. Hier kamen die Leser ganz von selbst. Bei WordPress dagegen führe ich ein Stiefmütterchen-Dasein. Warum das so ist, konnte mir der deutschsprachige Support nicht erklären und empfahl mir, mich an den englischsprachigen zu wenden. Ich ging dort ins Forum, aber ich erhielt dort kein Echo.
Immerhin habe ich auf Beiträge wie diesen einige Ratschläge erhalten und mir auch selbst meine Gedanken gemacht. Die will ich hier aufschreiben, denn ich vermute, dass dies andere interessiert, denen es genauso geht:
1. Jemand meinte, man müsse abwarten, weil sich der neue Blog erst einspielen müsse. Das glaube ich weniger. WordPress übt eine Zensur aus: Nicht alle Neueingänge werden in den Reader aufgenommen. Vielleicht gefallen meine Beiträge den Zensoren nicht.
2. Könnte ich womöglich auf einer schwarzen Liste stehen, weil ich mich mal kritisch geäußert habe?
3. Ich kann mir vorstellen, dass Google die Beiträge, die nicht mal im Reader stehen, als völlig uninteressant bewertet.
4. Meine Blogseite ist Teil meiner Homepage:
https://autorenseite.wordpress.com/
Jemand meinte, meine Blogseite würde daher als Reklame bewertet, weil ich auf der Homepage für meine Bücher werbe.
5. Als ich mein Buch „Verbotene Zone“ veröffentlichte, empfahl mir mein Verlag, nicht das Gemälde der nackten Lilith als Titelbild zu verwenden, weil das Buch dann womöglich von Buchhandelsunternehmen wie Amazon abgelehnt werden könnte. Ich habe das Bild beibehalten und bisher nirgendwo damit Anstoß erregt. Schließlich ist das ja Kunst. Aber könnte es sein, dass WordPress prüder ist als andere Unternehmen?
PS.: Übrigens habe ich heute hier gegen 8.00 Uhr schon Besucher, bei WordPress dagegen 0. Die gestrige Statistik sah am Ende so aus: 193:24.
Nun hat jemand gemeint, das liege an den Bots bei Blog.de. Dazu möchte ich sagen, dass dies vielleicht für die Seitenaufrufe stimmen mag, aber die Besucherzahlen entsprechen in etwa auch denen, die Google Analytics für meine Seite anzeigt.

3 Kommentare zu „Probleme mit WordPress

  1. „Prüde“ ist meines Erachtens nach nicht die richtige Bezeichnung für das Verhalten von Medien, Verlagen, Page-Betreibern und ähnlichen Protagonisten des öffentlichen Lebens. „Vorauseilender Gehorsam“ und „Feigheit“ würde es eher treffen.
    Es könnte ja sein, dass es vielleicht – irgend wann einmal – möglicherweise – wenn was ist – man weiß ja nicht …

    Probleme beim Titelbild? Seit mir ein Lektor mal gesteckt hat, dass meine Bücher nie von einem Verlag angenommen werden, wenn ich nicht aufhöre „solche Sachen“ zu schreiben – und ich weiß heute noch nicht, was er damit eigentlich gemeint hat – verlege ich meine Bücher jetzt selbst, verkaufe nicht mehr oder weniger (also nichts) und habe meine Freude schon daran, dass Leute sie gerne lesen.

    1. Ich verlege meine Bücher auch selbst, weil mir die Verlagsangebote, die ich bekommen habe, nicht zusagten: Verpflichtung zu Vorlesungstouren oder Selbstbeteiligung usw. Ich finde, meine Bücher sollen sich selbst durchsetzen.
      Übrigens ist mein Titelbild provokativ gemeint. Das Buch hat mit Religion, aber nichts mit Sex zu tun.
      Weil ich sehe, dass Du bei Jimdo bist: Dort bin ich auch vertreten:
      http://die-andere-seite.jimdo.com/

  2. vielleicht lieber blog- chef

    senkst du mal son büschen dein niveau ab ???

    dann ???

    vielleicht gehts dann auch wieder besser ??!!

    kleine anregung
    von der ostsee

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.