Die Bibel enthält große Lücken

Die Jünger sind Jesus gefolgt, aber was wurde aus ihren Familien? Jesus wird sie sicherlich nicht besoldet haben, denn er sagte laut Matthäus 10,9: „Steckt euch kein Gold[e], kein Silber und kein Kupfergeld in euren Gürtel; besorgt euch auch keine Vorratstasche für unterwegs, kein zweites Hemd, …“ Jesus, der Armut predigte, dürfte also wohl auch selbst arm gewesen sein.
Wie es damals mit den Familien weiter ging, als Jesus ihre Ernährer als Apostel mitnahm, lesen Sie neben vielen anderen Kurzgeschichten in dem Buch „Verbotene Zone

Verbotene Zone
Aber Vorsicht! Das Buch ist nicht für Frömmler geeignet.

Ein Kommentar zu „Die Bibel enthält große Lücken

  1. Eigentlich steht es mir nicht zu, über das Neue Testament einen Kommentar zu schreiben, weil ich es nicht vollständig gelesen habe.

    Ein Teil davon ist eine Märchensammlung. So etwa die Empfängnis-Geschichte mit dem Erzengel Gabriel. Jeder erwachsene Mensch kann erkennen, dass es so etwas nicht gibt. Da wollte der Autor etwas damit beweisen.

    Die Geburt Jesu in Bethlehem ist auch ziemlich unwahrscheinlich. Warum sollte die hochschwangere Frau viele Kilometer dorthin gehen? Aber es ist nicht wichtig, ob der Jesus in Galiläa oder in Bethlehem geboren ist.

    Da sind noch die vielen Wunder, ebenfalls Märchen. Da wollte der Autor auch etwas beweisen – übernatürliche Kräfte?

    Wichtig für die Christen sind die frommen Sprüche und die soziale Einstellung dieser Sekte. Das haben sie sich zum Vorbild genommen. Es gibt auch neue Moralvorstellungen gegenüber den alten Juden.

    Nur ein kleiner Teil der beschriebenen Ereignisse ist glaubwürdig. Die Leidensgeschichte wird wohl wahr sein.
    Mit der Auferstehung setzen sich die Märchen fort.

    Zum Lebensunterhalt der Jünger Jesu und deren Familien: Sie werden wohl von Spenden gelebt haben, da sie keiner Arbeit mehr nachgegangen sind. Nicht weit weg von Bettlern. Vornehm gesagt – sie waren Gäste 😉

    Der Hauptfehler von Jesus wird die eigenmächtige Interpretation der heiligen Bücher (vom Alten Testament) gewesen sein. Deswegen musste er sterben, obwohl der Pontius Pilatus keine Freude damit hatte.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.