Raus aus der EU?

Gerade läuft in Österreich ein EU-Austrittsvolksbegehren. Interessant ist, welche Argumente dazu vorgebracht werden:
„Offizielle Statistiken zeigen, dass zum Beispiel die Arbeitnehmer-Einkommen in Österreich seit dem EU-Beitritt um vier Prozent gesunken sind, vor dem EU-Beitritt sind sie um 20 Prozent gestiegen. Auch in der Schweiz sind die Arbeitnehmer-Einkommen seit 1995 deutlich gestiegen. Es zeigen alle offiziellen Zahlen, dass es seit dem EU-Beitritt mit der österreichischen Wirtschaft bergab ging. Wir brauchen keine Angst haben, denn der Schweiz, Norwegen, Island, alle die außerhalb der EU sind, geht es wirtschaftlich besser.“
http://eu-austritts-volksbegehren.blogspot.de/
Wir in Deutschland hören immer nur orakelhafte Sprüche zu den Vor- und Nachteilen der EU. Uns wird insbesondere gesagt, dass wir als große Exportnation in besonderer Weise von der EU und vom Euro profitieren. Stimmt das? Vielleicht würden ja unsere Statistiken ein anderes Bild ergeben als die österreichischen. Aber dann müsste man die Statistiken hinterfragen. Beispielsweise ist Griechenland mit seinen 11 Millionen Einwohnern Europas größter Waffenimporteur. Und unsere Unternehmen profitierten natürlich davon. Wenn nun die Griechen ihre Schulden nicht bezahlen, hätten wir ihnen die für etliche Milliarden gelieferten Waffen auch schenken können.
Man sieht an diesem Beispiel: Die EU bringt der Wirtschaft Vorteile, aber der Bürger zahlt dafür.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.