Wie blöd sind Autofahrer eigentlich?

Der emanzipierte Autofahrer weiß, wo er wie schnell fahren darf, ohne andere zu gefährden. Leider decken sich seine Überzeugungen nicht mit denen der Polizei. Wir sehen öfter Geschwindigkeitsbegrenzungen, bei denen man sich an den Kopf greift und fragt: Wieso? Die Antwort ist einfach: Man will kassieren. Ein Innenminister hat ja sogar zugegeben, dass er an einer Autobahnbaustelle bewusst die Geschwindigkeit auf zu niedrige 60 km/h beschränkt hat, um von den Bußgeldeinnahmen einen Kindergarten zu bauen. Was Verkehrssünder zahlen, lesen wir in den Stuttgarter Nachrichten:
„Die neue Tempoüberwachung an der A 8 blitzt einträglich: Das Land rechnet mit neun Millionen Euro Bußgeld im ersten Jahr.“
http://www.stuttgarter-nachrichten.de/inhalt.auf-der-a-8-autobahn-blitzer-taeglich-1500-suender-erwischt.1062c0ee-7e54-47b3-ba90-8982b3b315e6.html
Wie blöd sind die Autofahrer eigentlich, wenn sie solche Summen bezahlen? Ich bin der Überzeugung, dass nur wenige Geschwindigkeitsüberschreitungen damit zu tun haben, dass es einem Autofahrer wirklich pressiert. Fast alle Schnellfahrer finden es einfach zu langweilig, mit der vorgeschriebenen Geschwindigkeit dahin zu zotteln. Lohnt es sich aber wirklich, wenn diese Leute für ihre Nervosität Bußgelder bezahlen? Wäre es nicht gut, wenn sie ihr Leben auch in dieser Beziehung entschleunigen würden?

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.