Schämt Euch!

Von Open-Air-Konzerten lesen wir: Im Jahr 2006 hinterließ jeder Besucher durchschnittlich vier Kilo Abfall, aber im vergangenen Jahr waren es fast 15 Kilo. Bei rund 70.000 Fans summiert sich das auf 1000 Tonnen Müll.
http://www.spiegel.de/unispiegel/wunderbar/festivals-muell-bei-open-air-konzerten-a-970876.html
Man findet das zwar vielleicht nicht in Ordnung, kann aber die Leute verstehen: Sie zahlen einen Haufen Eintritt und finden, da müsste die Müllentsorgung mit inbegriffen sein.
Schlimm ist es aber, wenn die Leute in öffentlichen Parks, in denen einst das Betreten des Rasens strengstens verboten war, grillen und dort ihren Müll hinterlassen.
Am schlimmsten aber ist es, wenn meist junge Leute die Natur versauen: Da macht man Feuer auf Kiesinseln in Seen und Flüssen und dabei wirft man zum Zeitvertreib mit Glasflaschen herum, so dass dort niemand mehr ins Wasser gehen kann, ohne sich zu schneiden. Man möchte meinen , dass es menschlicher Abschaum ist, der sich so verhält und dass der sich so an der Gesellschaft rächen will. Aber dann liest man diesen Artikel über junge Leute, die gerade ihr Abitur feiern.
http://www.suedost-news.de/region+lokal/landkreis-traunstein/traunstein_artikel,-Wenn-das-Feiern-ausartet-_arid,141161.html
Ich würde sagen, diesen Leuten sollte man rückwirkend das Abitur aberkennen, weil sie eben nicht die Reife besitzen, die ihnen im Zeugnis bescheinigt wurde.

3 Kommentare zu „Schämt Euch!

  1. Ob ich den Abschluss deswegen aberkennen würde…wohl eher nicht, aber du hast vollkommen recht. Wobei man auch für den Müll auf Festivals keine Rechtfertigung gestatten sollte. Gerade weil es so teuer ist, sollte man sich doch fragen, ob man den Müll nicht mitnimmt, damit es nächstes Jahr deswegen nicht noch teurer wird.

    Wirklich schlimm habe ich es mal erlebt, als ich mit Freunden am Fluss saß und wir den schönen Tag genossen. Ich ging früher und wies darauf hin, dass da eben noch Müll von uns liegt und sie den nicht vergessen sollten, worauf alle nur großkotzig meinten, dass sie das nicht interessiert. Ich habs dann aufgeräumt und das war auch der letzte Ausflug mit jenen „Freunden“. Ich habe es damals schon nicht verstanden und ich verstehe ich bis heute nicht, wie man sich an der Schönheit der Natur erfreuen möchte und sie gleichzeitig so verschandelt und wie man einen Freund so auflaufen lässt, anstelle mal seinen Arsch zu bewegen.

  2. Du hast natürlich Recht: Man kann das Abitur nicht nachträglich aberkennen. Meine Bemerkung war nur satirisch gemeint.
    Wie sich doch die Einstellung der Menschen gewandelt hat. In meiner Jugend warf der normale Mensch nicht einmal eine Zigarettenkippe auf die Strasse. Und nun sah ich in den Fernsehnachrichten einen Park in Köln, der voll war von den Hinterlassenschaften der Leute, die dort gegrillt hatten. Als der Reporter einige „Dreckbären“ zur Rede stellte, meinten diese, sie würden doch Arbeitsplätze schaffen, wenn sie ihren Dreck liegen ließen. Diese Leute sehen gar nicht, wie sehr sie andere entwürdigen, wenn sie von denen ihren Dreck wegräumen lassen.

    1. Ist ja auch eine unsinnige Logik. Dann gehe ich ab jetzt nur noch zum Klauen in den Supermarkt, weil die deswegen ja dann einen Detektiv und Security beschäftigen müssen. Menschen schlage ich einfach, damit man im Krankenhaus genug zu tun hat und Autos zerstöre ich, damit man mehr Werkstätten baut.
      Es ist so einfach, seinen Müll mitzunehmen bzw. ihn gar nicht erst so weit ausufern zu lassen. Wenn ich mit Freunden grille, dann landet immer gleich jeder Müll in einer Tüte. Da muss man gar nicht aufräumen, weil erst gar nichts auf dem Boden landet und trotzdem suchen wir danach noch den Boden ab, damit nicht ein Kind auf einen Kronkorken oder etwas anderes tritt. Da kenne ich mittlerweile niemanden mehr, der das als eine Belastung empfinden würde. Da frag ich mich schon glatt, wer bei den Idioten eigentlich die Toilettenspülung bedient und ihnen den Hintern abwischt? Und wenn sie damit Arbeitsplätze schaffen wollen, dann sollen sie die auf selbst bezahlen und den Leuten danach dankend und voller Respekt die Hand schütteln.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.