Ukraine: Seit Hitler sind wir nicht mehr so belogen worden

Die Unruhen in der Ukraine zeigen etwas, was ich nie für möglich gehalten hätte: Nicht nur, dass sich die deutsche Politik verhalten hat wie der Elefant im Porzellanladen. Nein, wir wurden auch nach Strich und Faden belogen. Rekapitulieren wir:
Am Anfang stand die EU. Sie wollte, dass die Ukraine bei ihr Mitglied wird und lockte mit finanziellen Zusagen. Auf der anderen Seite stand Putin, der Rabatte bei den Gaslieferungen als Trumpf in der Hand hielt. Die damalige Regierung, die einwandfrei unter OSZE-Aufsicht gewählt worden war, entschied sich gegen die EU. Dagegen wiederum protestierte die Opposition unter Führung Klitschkos. So weit – so gut.
Was im Westen als Demokratiebewegung hingestellt wurde und durch Politikerbesuche (und wohl auch finanziell) unterstützt wurde, war eklatanter Rechtsbruch: Es wurden Regierungsgebäude gestürmt und schließlich artete das Ganze in einen Bürgerkrieg aus, bei dem Klitschko schon vorher ankündigte, dass es Tote geben würde.
Uns wurde vorgelogen, dass der „böse“ Janukowitsch die Morde angeordnet habe. Tatsächlich ist aber das Gegenteil richtig:
https://autorenseite.wordpress.com/2014/04/11/respekt-ard-18210531/
Damals hat man kein beschwichtigendes Wort von westlichen Politikern gehört.
Und jetzt, wo es anders herum geht und prorussische Kräfte dasselbe machen, was Klitschko vorher betrieben hat, wurden uns diese Leute auf einmal angeblich verkleidete russische Soldaten präsentiert. Mit dieser Lüge hat nun „leider“ die missglückte OSZE-Mission aufräumen müssen. Dann nannte man die prorussischen Kräfte „Terroristen“, aber nun hat man eingesehen, dass man damit nicht weiter kommt und spricht endlich von „Separatisten“. Der Westen verlangt nun von Putin etwas, was er selbst nicht getan hat, als Klitschko revoltierte: Putin soll die prorussischen Kräfte zur Mäßigung auffordern. Aber die scheinen ihm nicht so zu gehorchen, wie man hier im Westen immer in den Medien verbreitet hat.
Eigentlich wäre der Ukraine-Konflikt ja ganz einfach zu lösen: Wie es bei einem völlig zerstrittenen Ehepaar zur Scheidung kommt, müssen auch hier zwei Volksstämme, die mordend aufeinander los gegangen sind, getrennt werden. Das führt wahrscheinlich dazu, dass sich der östliche Teil der Ukraine Russland annähert. Ist das so schlimm? Der Westen, der Russland in den letzten Jahren immer mehr „auf die Pelle gerückt“ ist, tut jetzt so, als sei wegen der Ostukraine, einem „Fliegenschiss“ auf dem Globus, die Sicherheit Europas gefährdet.

Ein Kommentar zu „Ukraine: Seit Hitler sind wir nicht mehr so belogen worden

  1. na lieber judex….
    nun mal auf dem boden der realitäten bleiben…

    warum ??
    unser über alles jeliebter dux adolfo aus dem lande der kaiserschmarrenfresser hatte es doch 1000 mal leichter …!!! oder ??
    – es gab nur den VOLKSEMPFÄNGER mit 2 sendern …
    – es gab k e i n e BILD
    – es gab kein INTERNET
    – es gab keine einzige freie zeitung…
    und
    – es gab -usw-
    keine andere meinungsbildungsmöglichkeit o.k. sooo ?
    oder einwände ??

    und
    das VOLK im sinne von PLEBS muss ja belogen werden
    der kleinere teil …das POPULUS war oder ist immer eingebunden…bei den ausbeutern / herrschern / oberen 10.-tausend / na … noch andere kampfbegriffe ??

    w e r also heute es n o c h simpler als in der BILD
    vorgekaut haben möchte…
    der muss schon mal sich um auslandssender bemühen…
    nur :
    dazu muss man dann aber auch SPRACHEN gelernt haben und auch beherrschen ..

    na ..schätze mal…

    wieviele % hierzulande können d a s ?

    gruß von der ostsee
    jens

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.