Warnung vor russischen Spionen

Da sieht man wieder einmal, wie verschlafen unsere Regierung ist. Nun erst, Monate nach der NSA-Affäre, ist man in Berlin aufgewacht und warnt vor russischen Spionen. Bisher wurde ja allgemein nur auf die USA geschimpft, weil die sogar die Kanzlerin abgehört haben. Aber über Russland hörte man nichts Negatives, obwohl doch jedem klar sein musste, dass auch die Russen spionieren. Da ist nun endlich unsere Regierung (wohl auf ein Telefongespräch Obamas mit Merkel) aktiv geworden und hat eine Warnung vor russischen Spionen herausgegeben. Schließlich kann man ja nicht den bösen Putin mit weißer Weste da stehen lassen.
Und die Konsequenzen für die Bürger sind diese: Sie wissen nun also: Wenn Sie beim Mittagessen in einem Lokal sitzen, kann es sein, dass am Nachbartisch ein Russe mithört. Seien Sie also vorsichtig und reden Sie leiser.
Das hat den positiven Nebeneffekt, dass die Geräuschkulisse in den Lokalen wieder so angenehm wird wie früher. Da galt die Regel, dass man sich dezent unterhält, während sich nun durchgesetzt hat, dass jeder das, was er sagt, für so wichtig hält, dass auch die an den Nachbartischen das mit bekommen sollen. Und wenn gelacht wird, ist es üblich geworden, dass man sich gegenseitig übertrumpft, denn schließlich will man zeigen, dass man mehr Humor hat als die nebenan.
Putin sei Dank, dass man nun wieder in Ruhe essen kann.
Nebenbei bemerkt: Was tut eigentlich unser BND? Hat der sich etwa auf NSU und Edathy beschränkt und nun nach seinen Misserfolgen den Laden zugemacht?

Ein Kommentar zu „Warnung vor russischen Spionen

  1. sososo lieber judex…
    nachgedacht ?? ausspreche anerkennung !! doll !!

    jeder staat mit ner wehrmacht unterhält seit
    menschengedenken einen auslandsnachrichtendienst…
    w i r doch auch ?? oder ?
    und
    unser dienst beim ADOLF war sooo gut…dass
    die amis ihn praktisch aufgaben- gleich übernahmen

    ____________________________________
    kleine anmerkung :
    bis ca. 30. 06. 1956 wurden die ( gleich weiter nach 1945 arbeitende ) deutschen offiziere und unteroffiziere
    wie „“primitive““ angestellte vom amt für verteidigunslasten bezahlt… und dann ab 01. 07. 56
    kontinuierlich wieder als richtige in einem öffentlich-rechtlichen dienst- und treueverhältnis
    stehenden beamten- resp. soldaten-stand wieder in die alten ehrenstati überführt )
    _____________________________________
    betrachte die stuktur einer botschaft….
    daaa gibts den chef ..einen juristisch hochgebildeten
    diplomaten mit einem oder mehreren stellvertretern…
    ( alles KLASSE beamte des auswärtigen dienstes..)
    und dann ?
    alles andere macht alles ..nur keine diplomatie..
    d i e schauen nach../ eruieren // spionieren oder soo und sind in der masse spitzensoldaten… allerdings geschützt durch diplomatenstatus…und
    d a s sollte jeder sich merken… DIE können sprachen und nicht nur plattdeutsch oder englisch..und
    d a s sind die , die dann auch in stellungen kommen
    wo sie praktisch „“ i.G. “ dienstgrade ( im generalstab)
    sind / werden …
    und
    warum sollte denn unser kamerad wladimir – oberst a. d.
    der russischen abwehr nicht solch dienst unterhalten?
    d a s
    wäre doch widersinnig..
    nur :
    über diesen komplex spricht man nicht ..weils eben ALLE machen…
    und
    denkt mal ans fs….wo der prachtbau für unseren bnd
    in berlin gezeigt wurde…
    ( in pullach wars – eben weil bayern – bestimmt netter und gemütlicher ..oder ?? )

    also lieber judex… nicht immer alles gleich nach
    geistiger hartz4 art verteufeln… sondern mal nachdenken……auch …wenn d a s sehr schwer ist)
    unser kollege vom blog 45 hat sich heute beklagt…dass sooo wenig sachbezogene kommentare kämen….
    habe ihm geantwortet… )
    und duu : sag ihm auch was nettes…

    dir einen schönen ostermontag
    jens
    an der ostsee

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Diese Seite verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden..