Vorteile Europas?

Wenn man unsere Kanzlerin über die Vorteile Europas reden hört, so stellt sie immer besonders heraus, dass es keine Kriege mehr zwischen den Völkern geben kann. Ich glaube, dass das auch ohne die EU nicht anders wäre. Kein Mensch kann sich wohl mit oder ohne EU vorstellen, dass wir beispielsweise wieder gegen den „Erzfeind Frankreich“ ziehen würden. Das wäre einfach ein Anachronismus.
Der Krieg ist durch die Globalisierung überflüssig geworden. Wir haben Finanzstrukturen, die die Bürger auspressen. Warum also soll man in ein fremdes Land eindringen, um dort Beute zu machen, wenn man ganz einfach vom Sessel aus gegen Währungen spekulieren kann?
Vielleicht erleben wir ja statt der Kriege einmal in Europa große Volkserhebungen, die nur mit Gewalt zu unterdrücken sind. Wie so etwas aussehen könnte, haben wir in Ägypten, Tunesien, Syrien oder der Ukraine gesehen.
So gesehen kann ich keinen Vorteil Europas erkennen.
Ich persönlich spüre viele Nachteile der EU:
Meine Ersparnisse entwerten durch die EU-Niedrigzinspolitik oder: ich kann mir kein Telefon mit normal lautem Rufton kaufen und auch keine Glühbirnen…
Demgegenüber fällt der Vorteil, in vielen Ländern mit einer Währung zahlen zu können, nicht besonders ins Gewicht, zumal er mit der Förderung schwächelnder Länder einher geht, für die ich aufkommen muss.
Was den freien Handel angeht, setzt der keine EU voraus.
À propos freier Handel: Mir graut schon vor dem, was bei den geheimen (!) Verhandlungen der EU mit den USA heraus kommt: Gen-Mais und Chlor-Hähnchen ohne Hinweispflicht.
So kann man endlos weiter schreiben, aber es nützt nichts, denn weder der Bürger noch die Regierungen können in Europa gegen die Macht der Konzerne viel ausrichten.
Was ich nur übel an der Diskussion über Europa finde: Diejenigen, die skeptisch sind, werden als „Rechtspopulisten“ bezeichnet. Wir sind in einer Lage wie seinerzeit unter Adenauer. Der verstand es, den Deutschen Angst vor den Kommunisten zu machen, und er stellte die SPD in dieser Hinsicht als eine gefährliche Partei dar, die ideell mit der KPD verbunden sei..
Nun werden die bösen „Rechtspopulisten“ aufs Korn genommen. Ist jeder, der gegen Europa ist, gleich ein Populist? Und das Wort „Rechtspopulist“ lässt gleich Assoziationen mit den Rechtsextremen aufkommen.
Dass es nicht weit her ist mit den Vorteilen Europas ist, sehen wir am Beispiel Großbritanniens: Die Briten, die ohnehin von der EU verhätschelt wurden und ständig weitere Zugeständnisse abgetrotzt haben, treten nun aus. Übrigens: den Euro haben die Briten vorsichtshalber immer noch nicht eingeführt und sie wissen auch, warum.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.