Armes Deutschland

Wie arm wir geworden sind, sieht man am besten am Straßennetz. Wir haben nicht einmal das Geld, die Straßen, die früher viel Aufwand gebaut wurden, in gutem Zustand zu unterhalten. Die Erbauer mussten ja auch damals noch die Grundstücke erwerben, wovon wir heute noch profitieren.
Auch viele Schulen und andere öffentliche Gebäude sind heute herunter gekommen. Es hat sich ein Investitionsstau von einer Billion Euro gebildet, wie das DIW errechnet hat.
http://www.spiegel.de/wirtschaft/soziales/diw-fordert-milliardeninvestitionen-in-infrastruktur-a-907378.html
Die vorigen Generationen haben also enorme Aufbauleistungen erbracht (neben dem Straßennetz auch noch u.a. Bahn und Post mit teuersten Innenstadtgrundstücken). Wie kann es sein, dass wir das, was geschaffen wurde, nicht einmal mehr in Schuss halten können und teilweise sogar verkaufen müssen? 221 Autobahnbrücken sind dringend erneuerungsbedürftig. Eine der meistbefahrenen Brücken ist die Leverkusener, die für den Schwerverkehr gesperrt werden musste. Das bringt allein für einen betroffenen Spediteur Mehrkosten von 1700 Euro täglich. Mit diesem Beispiel soll beleuchtet werden, dass der Investitionsstau für die Volkswirtschaft einen enormen Schaden zur Folge hat.
Man müsste einmal den Schaden, den die Wirtschaft infolge der maroden Infrastruktur erleidet, mit dem jetzt fälligen Investitionsaufwand vergleichen. Wer nicht das Geld hat, einen wesentlich höheren Schaden abzuwenden, ist eigentlich pleite.
Die Sanierung der Straßen wird übrigens nur äußerst sparsam betrieben. Das kann ich bei uns in Oberbayern sehen. Viele Brücken, die wenig benutzt werden, werden einfach entfernt. – Und früher hatte man das Geld, sie und die Zufahrtsstraßen zu bauen!
Vor diesem Hintergrund sollte man auch die Wahlversprechen der CDU/CSU sehen. Wahrscheinlich kommt die PKW-Maut, um nur die notwendigsten Investitionen im Straßenbau bezahlen zu können. Auch hier nähert sich die Regierung also der SPD an, die Steuererhöhungen in Aussicht stellt. Die Maut ist ja auch nur eine Steuer mit anderem Etikett.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.