Kann mir jemand das erklären?

In Bayern soll ein Volksbegehren gegen die Studiengebühren stattfinden. Sogar dem härtesten CSU-ler (Seehofer) ist klar, dass man mit der Einführung dieser Gebühren einen Fehler begangen hat und dass man beim Volksbegehren auf die Nase fällt. Daher ist er jetzt auch dafür, dass diese Gebühren wieder gestrichen werden. Er tut so, als ob seine schwankende Haltung mit der Haushaltslage zusammenhängen würde. Nur ist der Haushalt nicht ein plötzlich herein brechendes Ereignis wie ein Gewitter, sondern er bedarf der weit voraus schauenden Planung. Und da muss man sagen, dass sich insoweit nichts ereignet hat, was Seehofers Schlingerkurs rechtfertigen würde. Es ist halt ein wenig aufwärts gegangen, wie man ja auch vorausgesehen hat.
Nun sind sich also alle Parteien darüber einig, die Studiengebühren in Bayern wieder abzuschaffen, bis auf die FDP. Es war ja auch ein Witz, dass Bayern als reichstes Land der Bundesrepublik Gebühren verlangte, während andere Länder, die von Bayern unterstützt werden, es sich leisten, kein Geld zu verlangen.
Nun wäre doch eigentlich ein Volksbegehren völlig überflüssig, wenn die Parteien die Gebühren schnell abschaffen würden. Warum geschieht das nicht? Es entstehen ja doch erhebliche Kosten durch das Volksbegehren und auch ein Haufen Verwaltungsaufwand.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.