Das geht uns alle an: Syrien – Wer steckt dahinter?

Wir haben diese Frage schon in einem alten Blog gestellt. Und da haben sich nun endlich anscheinend auch die Medien aufgemacht, eine Antwort zu finden. Herausgekommen ist, dass wir auch mit dabei sind mit einem Spionageschiff und einem BND-Posten, der die Amerikaner mit seinen Erkenntnissen versorgt, und so unterstützt man die Aufständischen.
Was in Syrien zur Zeit passiert, ist Krieg der übelsten Sorte mit Mord, Vergewaltigung und Folterung auf beiden Seiten, wie die UN-Truppen festgestellt haben. Und wir mischen auf einer Seite mit. Wir werden so in einen Krieg mit einbezogen, ohne dass eine demokratisch legitimierte Entscheidung dahinter steht. Und wenn dann am Ende Assad das Wasser bis zum Hals steht, könnte es durchaus sein, dass er sein Giftgaspotenzial auch bei uns einsetzt. Kann man so etwas bei der Offenheit der Grenzen überhaupt verhindern?

2 Kommentare zu „Das geht uns alle an: Syrien – Wer steckt dahinter?

  1. Na schön, wenn’s uns alle angeht:

    „Und da haben sich nun endlich anscheinend auch die Medien aufgemacht, eine Antwort zu finden. Herausgekommen ist, dass wir auch mit dabei sind mit einem Spionageschiff und einem BND-Posten, der die Amerikaner mit seinen Erkenntnissen versorgt, und so unterstützt man die Aufständischen.“

    Das hat BILD tatsächlich gemeldet. Was das „Spionageschiff“ angeht, ist das leider eine Ente. Das angeblich vor Syrien befindliche Flottendienstboot Oker hält und hielt sich dort ncht auf. Da hilft es auch nicht, wenn Medien wie ARD und ZDF auf die BILD- Ente hereinfallen.

  2. Was gilt denn nun?
    Gerade lese ich:
    „Das Bundesverteidigungsministerium hat den mehrmonatigen Einsatz des Flottendiesntbootes “Oker in internationalen Gewässern im Östlichen Mittelmeer” bestätigt. Das vor Syrien operierende Schiff gehört zu den “Frühwarn-, F.ernmelde- und Aufklärungseinheiten” der Marine. Ein Sprecher des Bundesministeriums betonte, dass es sich nicht um ein Spionageschiff handele. Auf die Frage, ob denn Technik des Bundesnachrichtendienstes BND eingesetzt würde, blieb er stumm.“
    Frage an Seefahrer: Wo ist denn nun „Oker“ nach Deiner Meinung? Bist Du womöglich drauf und kannst uns Deine genaue Position melden? Oder bist Du beim BND und willst den Sachverhalt vernebeln?
    Frage an das Verteidigungsministerium: Was ist der Unterschied zwischen einem Aufklärungsschiff und einem Spionageschiff?

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Diese Seite verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden..