Zum Anwaltstag

„Hallo, alle Freunde und Feinde der Justiz!“ Unter diesem Titel finden Sie auf dieser Seite Weisheiten und Bosheiten über die Justiz wie beispielsweise diese:

Bayrische Juristen wollen nicht glauben, dass die Qualität des dort produzierten Bieres nicht so sehr dem bayrischen Reinheitsgebot zu verdanken ist, sondern dem preußischen Reichsgericht. Dieses hat sich nämlich schon am 30.1.1883 mit bayrischem Bier befassen müssen und seinen Kollegen aus Nürnberg süffisant ins Stammbuch geschrieben, diese hätten feststellen müssen, „ob der Gehalt an minimalen fleischlichen Überresten einer Katze und an verkochter Auflösung ihrer übrigen Bestandteile der normalen Beschaffenheit des (bayrischen) Bieres entspricht.“

Es gibt drei Arten von Urteilsgründen: die schriftlichen, die mündlichen und die wirklichen.
(Die Anwälte sollten sich immer vor Augen halten, dass sie nur die ersteren für eine Revision zur Verfügung haben.)

Tipp für Straftäter: Wenn du Geld veruntreust, vergiss nicht, ein Viertel der Summe zurückzulegen für eine eventuelle Strafe oder Geldbuße.

Und hier noch „Stilblüten aus dem Garten der Justitia“, die Sie auch auf der Seite finden:

Damals hätte ich ihr den Diebstahl nicht zugetraut. Jetzt, wo sie alles abstreitet, wird man ihn ihr wohl zutrauen müssen.

Ein Angeklagter in einem Brief über die Staatsanwaltschaft: ,,Ja, ja, in erster Instanz stellen sie blutrünstige Anträge und in 2. Instanz stimmen sie dann einer Einstellung zu, weil in deutschen Gerichtssälen immer schon der Grundsatz gegolten hat: Unrecht Gut gedeihet nicht,

Meine Eltern rieten mir von einer Hochzeit mit ihm ab und sagten: er taugt  nichts und er könnte nicht mal Kinder erzeugen. Wie wenig er taugte, zeigte sich bald: Er war charakterlos genug, mir ein Kind zu machen, eine Tochter. (Jahre später wurde er eingesperrt wegen Sittlichkeit meiner Tochter. Ich wollte mich schon scheiden lassen, war aber nicht in der Stimmung dazu, das können Sie mir glauben. Mir war manchmal zumute wie einer Kuh, die vor wenigen Wochen in unserem Stall mit dumpfem Knall krepierte.
Mein Mann war ein genitaler Mensch.
Mein Mann kümmerte sich nicht um mich, nicht einmal ums Vieh.
Abends im Bett jammert mein Mann immer über seinen Bauchschuss; dabei steht der nirgendwo im Soldbuch.
Seitdem mein Mann mit meiner Tochter schläft, lässt er mich links liegen.
Ich gehe jeden Tag in den Stall und mache die Stallarbeit mit 10 Rindern und 3 Schweinen.

Abschließend möchte ich noch ausführen: Ich bin kein Jurist und bitte deshalb, meinen Schriftstil zu entschuldigen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.